Kontakt-Möglichkeiten

Wollen Sie mit Ressort Investigation Kontakt aufnehmen? Haben Sie Informationen für uns oder wollen Sie uns etwas vertraulich mitteilen? Sie können uns über das Formular auf dieser Seite oder über folgende Wege erreichen:
E-Mail: investigation(at)ndr.de
Fax: (040) 4156 5454
Post: NDR Fernsehen, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg
Twitter: @NDRRecherche.

Wenn Sie vertrauliche Informationen übermitteln wollen, sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen:

  • Benutzen Sie weder Diensttelefon noch -faxgerät. Auch das Formular auf dieser Seite sollten Sie nicht von Ihrem Arbeitsplatz aus verschicken.
  • Mails sollten sie am Besten aus einem Internetcafé oder aus einer Bibliothek mit einer eigens dafür eingerichteten Mail-Adresse verschicken.
  • Wichtige, vertrauliche Unterlagen sollten Sie nie per Mail schicken. Sie können sich mit einem Redakteur zu einem persönlichen Treffen verabreden oder die Unterlagen per Post schicken.

Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Weitere Informationen
Lichtkegel © iStock, Fotolia Foto: Petrovich9, PROBilder

Ressort Investigation im NDR

Das Ressort Investigation arbeitet an komplexen Themen abseits der Tagesaktualität - medienübergreifend, oft in Kooperation mit dem WDR und der "Süddeutschen Zeitung". mehr

Mehr Nachrichten

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. © DPA Bildfunk Foto: Axel Heimken

Coronavirus-Blog: SH beschließt neue Corona-Verordnung

Ab Montag müssen im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkauf medizinische Masken getragen werden. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Mund-Nasenschutz-Masken vor einem weißen Hintergrund. © imago images  Jan Huebner Foto: Jan Huebner

MV-Gipfel beschließt Maskenpflicht ab Montag

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert, private Kontakte noch weiter zu beschränken. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Kontrollen: Polizei bereitet sich aufs Wochenende vor

Unter anderem hilft die Bereitschaftspolizei aus. Die Bundespolizei will in Zügen Richtung Harz verstärkt kontrollieren. mehr

Bahnsteig mit Personen, die medizinische Masken tragen.
2 Min

Corona-Lage im Norden: Maskenpflicht und Sorge vor Mutation

Hamburg hat als erstes Nord-Land eine Pflicht medizinischer Masken eingeführt. Die anderen Länder ziehen Montag nach. 2 Min