Stand: 09.11.2017 16:49 Uhr

"Mir würde auch schon ein Bankraub genügen"

Bild vergrößern
Mit Spaß und Humor bei der Arbeit: NDR Moderator Roger Lindhorst interviewt die Schauspielerin ChrisTine Urspruch.

Zur Schule gegangen ist sie auf demselben Gymnasium wie Heinz Rühmann. Doch das allein hätte sicher nicht gereicht für eine erfolgreiche Schauspiel-Karriere. Christine Urspruch, die auf eigenen Wunsch ihren Vornamen mit großem "T" schreibt, gilt als die schlagfertigste Leichenbeschauerin im deutschen Fernsehen. Bekannt geworden ist sie durch ihre Rolle im Münsteraner Tatort als Assistentin des Pathologen Professor Boerne, den Jan Joseph Liefers spielt. Ihren eigentlichen Rollennamen Silke Haller kennt zwar niemand, dafür aber umso mehr ihren Serien-Spitznamen "Alberich".

 "Hey, Sie sind doch die Frau Alberich aus dem Tatort."

Es kommt schon häufiger vor, dass sie auf der Straße darauf angesprochen wird: "Ja, das stimmt", und sie muss schmunzeln, wenn sie davon erzählt: "Hey, Sie sind doch die Frau Alberich aus dem Tatort." Und weil sie das Bedürfnis hat, alles für jeden richtig zu stellen, antwortet sie dann meist auch ganz brav mit "Ja, so nennt mich der Professor."

Dabei hat ChrisTine Urspruch in ihrem wirklichen Leben noch nie eine echte Obduktion miterlebt - sie traut sich nicht. Wichtiger ist ihr auch die Fähigkeit Humor zu haben, den sie nicht nur in ihrer Tatort-Rolle in den kleinen Kabbeleien mit ihrem Chef zum Ausdruck bringt, sondern auch privat für entscheidend hält: "Wenn ich mich umschaue in meinem Leben, wo es auch Menschen gibt, die Behinderungen haben, da ist dieser Humor ein ganz wichtiges Faktum, um auch wieder eine gewisse Leichtigkeit in die verschiedensten Themen zu bringen."

Bild vergrößern
Eine Szene aus dem Kinofilm "Das Sams": ChrisTine Urspruch (links) als Sams, rechts Ulrich Noethen.

Neben der Rolle als schlagfertige Pathologie-Assistentin kennt man die Schauspielerin ChrisTine Urspruch auch aus den Kinofilmen um das knuddelige Zauberwesen Sams oder als die Kinderärztin Dr. Klein. Allesamt sympathische Figuren. Und wie wäre es mal mit einer Rolle als Bösewicht - zum Beispiel als eine mordende Psychopathin? "Doch, total gerne", gesteht ChrisTine Urspruch, "das reizt natürlich jeden Schauspieler, einmal die Abgründe der menschlichen Seele auszuloten und darzustellen. Mir würde auch schon ein Bankraub genügen (lacht)."

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | 19.11.2017 | 19:00 Uhr

Mehr Unterhaltung

02:47
02:38

Die schönsten Menschen aus Deutschlands Osten

19.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:16

Schüssel-Schorse: Lichtrevolution

20.11.2017 05:20 Uhr
NDR 1 Niedersachsen