Stand: 10.10.2017 07:42 Uhr

Wow, wuff! Ihre Videos zum Welthundetag

Sie stellen sich todesmutig giftgrünen Riesen-Insekten oder ertragen mit stoischer Gelassenheit eine Staubsauger-Reinigung: Die Hunde der NDR.de User sind vielschichtig und nehmen ihren Besitzern offenbar gar nichts übel. Das zeigen die zahlreichen Video-Einsendungen für unsere Video-Aktion zum Welthundetag. Vielen Dank an alle Teilnehmer - und vor allem an die Hunde! Hier präsentieren wir nun einen Zusammenschnitt aus den besten Clips.

Ein Hund schnuppert an einer Raupe. © NDR Fotograf: Hans Joachim und Gabi Tenner

Welthundetag: Ein Hoch auf Ihre Vierbeiner!

Es ist Welthundetag! Zahlreiche Video-Einsendung für unsere Aktion haben uns in den letzten Tagen erreicht. Wir zeigen eine Auswahl Ihrer schönsten Hunde-Clips.

4,38 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Anders als Menschen sind Hunde nie falsch"

Charmante und skurrile Hunde-Geschichten hat auch der Cartoonist und bekennende Hundefreund Uli Stein aus der Wedemark bei Hannover parat. Im Interview mit NDR.de erzählt er, was er an den Tieren besonders schätzt und warum ein Welthundetag nicht genug ist.

Wie sind Sie eigentlich auf den Hund gekommen?

Bild vergrößern
Uli Stein hat selbst keinen Hund, ist aber fasziniert von den Wesen.

Uli Stein: Das Thema Hunde hat mich schon immer fasziniert. Sogar mein erstes Cartoon-Buch und viele andere meiner Bücher drehen sich um Hunde. Es sind einfach tolle Tiere.

Was macht Hunde denn so toll?

Stein: Es ist einfach die Loyalität zu ihrem Besitzer und ihre extreme Verlässlichkeit. Dazu kommt diese unerschütterliche Liebe, egal was passiert: Bei einem Hund kann man auch mal spät abends nach Hause kommen und statt der Frage "Wo warst du denn jetzt schon wieder?" kriegt man einfach Freude pur zurück.

Haben Sie denn selbst einen Hund?

Stein: Nein.

Und das als bekennender Hundeliebhaber? Wie kommt das?

Stein: Ich lebe alleine und bin viel unterwegs und mit Hund ist dann vieles schwieriger. Wenn man zum Beispiel zum Zahnarzt muss - wer führt dann den Hund aus? Aber meine Assistentin hat einen: eine Bulldogge namens Fräulein Bruni. Die liegt oft bei mir unter dem Schreibtisch.

Angenommen Sie hätten einen Hund - was für ein Typ Besitzer wären Sie?

Stein: Ich wäre wohl der Typ, der alles falsch macht mit dem Hund. Aber das geht ja vielen so: Hunde wollen eigentlich lernen, nur Menschen sind oft viel zu angespannt und kommunizieren nicht richtig mit ihnen. Aber zum Glück gibt es ja mittlerweile gute Hundeschulen, in denen Menschen das beigebracht wird. Eigentlich sind das auch mehr Hundebesitzer-Schulen.

Haben Sie eine Lieblingsrasse?

Stein: Nein. Mir sind die Mischlinge genauso lieb, wie reinrassige Hunde. Natürlich gibt es da auch besonders toll aussehende Rassen, wie beispielsweise Weimeraner. Aber wichtiger ist immer die Seele und Persönlichkeit eines Hundes. Vor vier Jahren habe ich angefangen, Hundeporträts zu machen - mittlerweile habe ich gut 20.000 Fotos. Und ich habe dabei festgestellt: jeder Hund hat ein anderes Gemüt.

Das klingt ja ziemlich menschlich ...

Stein: Hunde haben ja auch die gleichen Gefühle. Wenn sie kommen, sind sie manchmal fröhlich, manchmal auch schlecht gelaunt. Da kann schon einmal ein 80-Kilo-Hund reinkommen, von dem man denkt, er muss selbstbewusst sein und dann ist er total ängstlich. Aber anders als Menschen sind Hunde nie falsch oder lügen gar. Wenn am Fenster eines brennenden Hauses ein Mensch und ein Hund stehen würden, würde ich ohne darüber nachzudenken den Hund retten. Schließlich könnte ich dann vielleicht auch einen schlechten Menschen retten. Aber es gibt keine schlechten Hunde.

Videos
09:27

Wie Hunde unser Leben erleichtern

19.09.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag

Hunde sind für viele das liebste Haustier doch manchmal auch überlebenswichtige Helfer im Alltag - so wie Blinden- oder Therapiehunde. Video (09:27 min)

Hatten Sie mal ein besonders schräges Erlebnis mit einem Hund oder seinem Besitzer?

Stein: Einmal kam ein Ehepaar mit zwei mächtigen Dänischen Doggen zum Foto-Shooting. Der Mann hat mich dann gleich gewarnt: Auf die schwarz-weiße solle ich aufpassen. Sie sei eine begeisterte Küsserin. Und so war es dann auch: Sobald ich mit der Kamera auf Augenhöhe der Dogge war, hatte ich den Lappen im Gesicht.

Mögen Sie denn auch Katzen?

Stein: Klar. Ich mag alle Tiere - bis auf Zecken, Maden oder so etwas wie Spulwürmer. Aber Hunde sind in meiner Skala ganz, ganz, oben. Wenn der Welthundetag vorbei ist, sollte jeder Hundebesitzer seinen Vierbeiner deswegen auch behandeln, als wäre jeder Tag Welthundetag. Sie haben es verdient.

Weitere Informationen
00:55

Aktion: Ihre Videos zum Welthundetag

29.09.2017 08:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Am 10. Oktober ist Welttag des Hundes! Diesen Tag wollen wir mit Ihnen feiern. Schicken Sie uns Ihre schönsten Hunde-Videos. Wir veröffentlichen am Welthundetag die besten Einsendungen. Video (00:55 min)

mit Video

Ganz fein: Göttingens Herrchen zahlen nach Post

Nachdem die Stadt Göttingen in einer Postwurfaktion schärfere Kontrollen angekündigt hat, sind 200 Hunde neu angemeldet worden. Die Verwaltung rechnet mit 25.000 Euro zusätzlich. (17.06.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.10.2017 | 05:00 Uhr

Mehr Unterhaltung

02:44

Wir sind die Freeses: Weghören

11.12.2017 07:17 Uhr
NDR 2
40:04

DAS! mit Max Raabe

10.12.2017 18:45 Uhr
DAS!
02:21

Ina Müller beendet Tour in Hamburg

10.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal