Osnabrücks Bo-Muaka Simakala (l.) in Aktion gegen 1860 München. © IMAGO / kolbert-press

VfL Osnabrück unterliegt 1860 unglücklich - Auch Meppen verliert

Stand: 15.10.2022 15:57 Uhr

Drittligist VfL Osnabrück hat das Traditionsduell gegen 1860 München verloren. Dabei war für die Niedersachsen, die über weite Strecken das Spiel bestimmten, beim 0:2 (0:1) am Sonnabend mehr drin. Der SV Meppen unterlag Ingolstadt und wartet seit nunmehr acht Partien auf einen Sieg.

von Bettina Lenner

Die Begegnung begann für den VfL mit einem frühen Rückschlag: Nach einer Ecke köpfte der starke Abwehrspieler Jesper Verlaat schon in der siebten Minute zur Führung der Gäste ein. Daniel Adamczyk, der erstmals in einem Ligaspiel das Osnabrücker Tor hütete, hatte keine Chance.

Die Niedersachsen steckten den Gegentreffer aber gut weg und gaben gegen tief stehende und passive Münchener zusehends den Ton an. Es mangelte allerdings an wirklich zwingenden Abschlüssen, die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte verbuchte Stürmer Felix Higl, dessen Kopfball aus kürzester Distanz in der 26. Minute hauchdünn sein Ziel verfehlte. Auch Sven Köhler scheiterte kurz vor der Pause mit einem satten Schuss an 1860-Keeper Marco Hiller, der noch rechtzeitig die Fäuste hochriss (44.). Mit der schmeichelhaften Führung der "Löwen" ging es in die Kabinen.

Osnabrück fehlt die Präzision

Auch nach dem Seitenwechsel machte Osnabrück viel Druck, doch es haperte weiterhin an der Präzision. In der 50. Minute lag der Ausgleich in der Luft, als Higl per Kopf auf Robert Tesche ablegte, doch der Routinier wuchtete seinen Flugkopfball aus sechs Metern genau auf Hiller. Rund eine Viertelstunde vor Schluss hatten die VfL-Fans an der stimmungsvollen Bremer Brücke schon den Torschrei auf den Lippen, aber nach einer tollen Flanke von Köhler (74.) schoss auch Maxwell Gyamfi Schlussmann Hiller aus vier Metern direkt an.

Osnabrück machte das Spiel, doch es traf der Tabellenzweite. Florian Kleinhansl klärte zu nachlässig, Christopher Lannert war frei durch und passte quer auf Angreifer Meris Skenderović, der den Ball cool über die Linie drückte. Die endgültige Entscheidung in der 82. Minute - und eine denkbar bittere Pille für die Lila-Weißen.

12.Spieltag, 15.10.2022 14:00 Uhr

VfL Osnabrück

0

1860 München

2

Tore:

  • 0:1 Verlaat (7.)
  • 0:2 Skenderovic (82.)

VfL Osnabrück: Adamczyk - O.H. Traoré (86. Rorig), Gyamfi, Beermann, Kleinhansl (86. Haas) - Köhler - L. Kunze (66. Putaro), Tesche - Niemann (76. Engelhardt), Higl (66. Heider), Simakala
1860 München: Hiller - Lannert, Morgalla, Verlaat, Steinhart (72. Moll) - Deichmann, Rieder, Wörl (72. Belkahia), Vrenezi (61. Tallig) - Skenderovic (90.+3 Boyamba), Lakenmacher
Zuschauer: 13796

Weitere Daten zum Spiel

Meppen verliert schon wieder

Der SV Meppen, der seit acht Spielen nicht gewonnen hat, kassierte beim 1:3 (1:2) in Ingolstadt die dritte Pleite in Folge. Die Emsländer lagen bereits nach drei Minuten hinten. Patrick Schmidt nutzte die Schwächen in der SVM-Defensive und markierte nach einem Freistoß per Kopf das 1:0 für die Hausherren, die sich danach zurückzogen. Weil Meppen nicht viel einfiel, hatte die Begegnung im Anschluss kaum etwas zu bieten.

Erst in der 26. Minute kam wieder richtig Bewegung rein, weil Tobias Kraulich mit einem fatalen Rückpass ein Eigentor fabrizierte - das 0:2. Immerhin sorgte Marvin Pourié postwendend für den Anschlusstreffer (30.) und es folgte eine kleine Drangphase der Meppener, die allerdings zu nichts Zählbarem führte. Auch die zweite Hälfte blieb insgesamt zäh, nach einem Konter sorgte Jalen Hawkins in der Nachspielzeit für das 3:1 und den Endstand.

12.Spieltag, 15.10.2022 14:00 Uhr

FC Ingolstadt

3

SV Meppen

1

Tore:

  • 1:0 P. Schmidt (3.)
  • 2:0 Kraulich (26., Eigentor)
  • 2:1 Pourié (30.)
  • 3:1 Hawkins (90. +3)

FC Ingolstadt: Funk - Costly, Musliu, Brackelmann, Franke - Sarpei, Preißinger (66. Linsmayer) - Kopacz (80. Butler), Bech (71. Hawkins) - P. Schmidt (80. Neuberger), Testroet (46. Llugiqi)
SV Meppen: Harsman - Osée, Fedl (77. Hemlein), Kraulich, Dombrowka - Blacha - M. Pepic (80. Faßbender), Käuper, Risch (80. Vogt) - Abifade (66. J. Manske), Pourié
Zuschauer: 3936

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 15.10.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

VfL Osnabrück

Mehr Fußball-Meldungen

Almuth Schult © IMAGO / Jan Huebner

Babyglück! Torhüterin Almuth Schult erwartet erneut Nachwuchs

Ihre Fußballkarriere möchte die 66-fache Nationalspielerin nach der Schwangerschaft und der Geburt fortsetzen, so Schult im Gespräch mit dem NDR. mehr