Der Wolfsburger Xaver Schlager hat im Heimspiel gegen RB Leipzig eine Knieverletzung erlitten. © imago/RHR-Foto Foto: Dennis Ewert

"Schwerwiegende Knieverletzung": VfL Wolfsburg lange ohne Schlager

Stand: 30.08.2021 16:30 Uhr

Der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss längere Zeit ohne Xaver Schlager auskommen. Am Montag bestätigte der Club, dass sich der Österreicher im Spiel gegen RB Leipzig eine "schwerwiegende Knieverletzung" zugezogen hat.

Eine genaue Diagnose teilten die Niedersachsen nicht mit. Allerdings muss der defensive Mittelfeldspieler operiert werden und dürfte damit längerfristig ausfallen. Der 23-Jährige war beim dritten Wolfsburger Sieg im dritten Ligaspiel in dieser Saison gut 20 Minuten vor dem Ende ausgewechselt worden, nachdem er im Laufduell mit Emil Forsberg ohne Fremdeinwirkung umgeknickt war.

Von zwei Betreuern gestützt, das rechte Knie verbunden humpelte Schlager am Sonntag in Richtung Kabine. Sein schmerzverzerrtes Gesicht war ein weiteres Indiz für die Schwere der Verletzung. Nun steht fest, dass der stark auftrumpfende Fußball-Bundesligist erst einmal ohne den österreichischen Nationalspieler planen muss.

Guilavogui dürfte Schlager auf dem Spielfeld ersetzen

Schlager war 2019 von RB Salzburg zum VfL gewechselt. Seitdem zählt er zu den Leistungsträgern. In der vergangenen Saison gelangen ihm in 32 Ligaspielen vier Vorlagen und zwei Tore. Auch in den ersten Spielen dieser Saison hatte er zusammen mit Maximilian Arnold die Doppel-Sechs gebildet.

Ersetzen dürfte ihn nun wohl Josuha Guilavogui. Der Franzose, der in der vergangenen Saison unter dem damaligen Trainer Oliver Glasner zum Ergänzungsspieler degradiert wurde, kam auch gegen Leipzig für Schlager in die Partie. Durch die schwere Verletzung des Österreichers dürften sich nun alle Wechselgerüchte um Guilavogui zerschlagen haben. Nach Medieninformationen sollen der FC Watford, der FC Venedig und Dinamo Moskau interessiert sein.

Weitere Informationen
Die Wolfsburger Josuha Guilavogui (l.) und Jerome Roussillon. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

VfL Wolfsburg startet stark und verstärkt weiter das Team

Der Bundesliga-Spitzenreiter holte einen Tag vor dem Ende der Transferperiode mit Dodi Lukebakio von Hertha BSC einen weiteren Offensivmann. mehr

Wolfsburg-Profi Lukas Nmecha auf einem Fahrrad. © IMAGO / regios24

Zu- und Abgänge des Bundesligisten VfL Wolfsburg

Wer kommt, wer geht? Alle Zu- und Abgänge des norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg in der Saison 2021/2022 im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 30.08.2021 | 16:25 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

VfL-Trainer Florian Kohfeldt © IMAGO / Jan Huebner

VfL Wolfsburg verliert in Leipzig, Kohfeldt wackelt (noch) nicht

75 Minuten lang zeigten die "Wölfe" eine gute Leistung, am Ende stand doch das elfte Pflichtspiel in Folge ohne Sieg. mehr