Fans des SV Meppen © imago/pmk

SV Meppen gegen Magdeburg unter 2G-Bedingungen

Stand: 29.09.2021 12:30 Uhr

Beim SV Meppen dürfen vom kommenden Heimspiel an nur noch vollständig Geimpfte und Genesene ins Stadion. Schon bei der Drittliga-Partie gegen den 1. FC Magdeburg am 16. Oktober gilt die 2G-Regel.

Wie die Emsländer am Mittwoch mitteilten, entfallen im Stadion deshalb die bisherige Abstandsregel und die Maskenpflicht. Eine Begrenzung der Zuschauerkapazität gibt es nicht mehr. Bislang durfte der SV Meppen unter der 3G-Regel nur 6.500 Zuschauer ins Stadion lassen. Die Arena an der Lathener Straße bietet 13.241 Zuschauern Platz. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der 2G-Regel ausgenommen, das Gleiche gilt für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Die Kontaktverfolgung über die Luca-App oder ein Formular bleibt bestehen.

SVM-Chef Maul: "Können so alle noch besser schützen"

"Wir haben in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Emsland beide Szenarien geprüft und abgewogen und sind überzeugt, dass wir mit der Umstellung auf die 2G-Regel einen weiteren Beitrag zur Verbesserung des Infektionsschutzes unserer Zuschauer leisten können und auch wollen", erklärte SVM-Geschäftsführer Ronald Maul die Hintergründe. "Wir sind überzeugt davon, dass wir so alle noch besser schützen können."

Erst kürzlich hatte sich Kreisportbund-Präsident Michael Koop gemäß den Empfehlungen dafür eingesetzt, dass die 2G-Regel bei den emsländischen Vereinen möglichst einheitlich umgesetzt wird.

Bevor es also in der Dritten Liga im kommenden Heimspiel gegen Magdeburg geht, steht das Auswärtsmatch beim MSV Duisburg an. Die Norddeutschen wollen ihre Serie von vier Spielen ohne Sieg endlich beenden. Der NDR Sportclub zeigt diese Partie am Sonnabend ab 14 Uhr live im Fernsehen und im Livestream.

Weitere Informationen
Meppens Morgan Faßbender (l.) und Saarbrückens Pius Krätschmer kämpfen um den Ball. © IMAGO / Werner Scholz

SV Meppen belohnt sich nach Aufholjagd mit einem Punkt

Die Emsländer lagen in der Drittliga-Partie gegen Saarbrücken mit 0:2 zurück, trafen aber noch zum Ausgleich. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 02.10.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Enttäuschung beim VfL Wolfsburg, Jubel bei RB Salzburg. © IMAGO / Eibner Europa

Nächste Pleite für den VfL Wolfsburg - 1:3 in Salzburg

Die Krise des VfL Wolfsburg hält an. In der Champions League kassierte die Mannschaft von Trainer Mark van Bommel eine verdiente Niederlage. mehr