Pokal: St. Pauli empfängt Dortmund, Hannover Bayern-Bezwinger Gladbach

Stand: 31.10.2021 20:32 Uhr

Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli hat für das DFB-Pokal-Achtelfinale das große Los gezogen. Titelverteidiger Borussia Dortmund kommt ans Millerntor. Hannover 96 erwartet die Bayern-Bezwinger aus Gladbach. Hansa Rostock muss nach Leipzig, der HSV nach Köln.

"Wir freuen uns natürlich über ein Heimspiel und einen wahnsinnig attraktiven Gegner", sagte St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann. "Allerdings ist Borussia Dortmund auch eines der denkbar schwersten Lose, die es zu ziehen gab."

Die Kiezkicker hatten in der zweiten Runde Dynamo Dresden aus dem Wettbewerb geworfen und erwarten nun den Tabellenzweiten der Bundesliga. Spitzenreiter FC Bayern München ist ebenfalls nicht mehr dabei. Borussia Mönchengladbach hatte den Rekordmeister mit einem fulminanten Auftritt gestoppt.

96-Coach Zimmermann: "Darauf können sich alle freuen"

Mit den Bayern-Bezwingern bekommt es in der Runde der letzten 16 jetzt Hannover 96 im eigenen Stadion zu tun. Die Niedersachsen hatten sich zuvor gegen Fortuna Düsseldorf duchgesetzt. "Zu Hause unter Flutlicht gegen den Bayern-Bezwinger - darauf können sich alle freuen", sagte Hannovers Trainer Jan Zimmermann. "Der Fokus von uns liegt in den nächsten Wochen aber eindeutig auf der Zweiten Liga."

Hartes Los für Hansa Rostock

Auch der FC Hansa Rostock erwischte ein hartes Los. Die Mecklenburger, unter der Woche im Elfmeter-Krimi in Regensburg siegreich, müssen zum Bundesligisten RB Leipzig reisen. "Ich hätte mir natürlich ein Heimspiel gewünscht, aber der Pokal ist kein Wunschkonzert und wir nehmen die Herausforderung an", sagte Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Leipzig-Coach Jesse Marsch freut sich auf den Rostocker Besuch samt Anhang: "Sie werden begeisterte Fans mitbringen und haben in den ersten beiden Runden gezeigt, dass sie wissen, wie Pokalfight geht."

HSV-Trainer Walter: "Wir wollen eine Runde weiter"

Der HSV, ebenfalls erst im Elfmeterschießen gegen Nürnberg erfolgreich, tritt auch auswärts an - beim Erstligisten 1. FC Köln. "Wir freuen uns auf die herausfordernde Aufgabe im Achtelfinale. Es wird mit Sicherheit ein Duell voller Power und intensivem Fußball", sagte Hamburgs Trainer Tim Walter. "Es wird nicht leicht, aber wir wollen eine Runde weiterkommen."

Das Achtelfinale wird am 18. und 19. Januar 2022 ausgetragen, das Viertelfinale folgt am 1./2. März. Die Halbfinalspiele sind für den 19. und 20. April terminiert. Das Finale im Berliner Olympiastadion steigt am 21. Mai 2022.

Weitere Informationen
Der DFB-Pokal im Konfetti-Regen © picture alliance/Maurizio Gambarini/dpa

Ergebnisse und Ansetzungen im DFB-Pokal

Die Spielpaarungen im DFB-Pokal der Saison 2020/2021 hier im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 31.10.2021 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Pokal-Coup der Kiezkicker: FC St. Pauli wirft Borussia Dortmund raus

Die Hamburger setzten sich nach starker Vorstellung verdient gegen den Vizemeister und Titelverteidiger durch. mehr