Stand: 21.03.2023 11:34 Uhr

Hamburger Fußball-Verband geschockt über Gewalt bei Kreisligaspiel

Der Hamburger Fußball-Verband (HFV) hat sich geschockt über den Gewaltausbruch bei einem Kreisliga-Spiel am vergangenen Wochenende gezeigt. Bei der Partie zwischen dem FC Hamburger Berg und SV Krupunder/Lohkamp war es zu einer Rudelbildung gekommen, bei der auch der Schiedsrichter durch Faustschläge verletzt wurde. Der Unparteiische musste in ein Krankenhaus gebracht werden und hat nach einer Mitteilung des HFV noch immer gesundheitliche Probleme. Laut HFV-Mitteilung war die Aggressivität von Hamburger-Berg-Spielern ausgegangen. Die nächste Partie des FC Hamburger Berg wurde abgesetzt. | 21.03.2023 11:33

Mehr Sport-Meldungen

Im Jahr 2015 wehte die Olympische Fahne vor dem Hamburger Rathaus © Witters Foto: Tim Groothuis

Bürgermeister offen: Bewirbt sich Hamburg wieder um Olympia?

Peter Tschentscher kann sich einen neuerlichen Anlauf der Hansestadt gut vorstellen. Die Bundesregierung wird eine Bewerbung unterstützen. mehr