Nahansicht einer Waschanleitung auf einem Waschmittel. © Colourbox

Waschmittel dosieren: Die Tricks der Hersteller

Stand: 30.10.2020 13:40 Uhr

Die Hersteller-Angaben zur Dosierung von Waschmittel sind oft schwer verständlich. Das kann zu einem unnötigen Mehrverbrauch führen, der höhere Kosten für Verbraucher bedeutet und die Umwelt belastet.

von Romy Hiller

Zu wenig Waschmittel bedeutet: Die Wäsche wird nicht richtig sauber und manchmal sogar grau, weil sich der Schmutz wieder auf den Textilien ablagert. Bei einer Überdosierung gelangt mehr Waschmittel als nötig in die Umwelt.

Dosierungsangabe in Milliliter statt Gramm

Die Hersteller von Waschmitteln sind verpflichtet, auf den Verpackungen Angaben zur Dosierung zu machen. Diese sollen bei der Wahl der richtigen Menge für stark, normal oder leicht verschmutzte Wäsche helfen, auch zwischen hartem oder weichem Wasser wird unterschieden.

Doch die verwendeten Maßeinheiten sorgen häufig für Verwirrung: Die Hersteller geben die empfohlene Menge Waschmittel in Millilitern statt in Milligramm an - auch für Pulver, das normalerweise in Gramm abgemessen wird.

Zum Beispiel empfiehlt der Hersteller Procter & Gamble beim Waschmittel Ariel 105 Milliliter Pulver. Laut beigefügter Umrechnungstabelle entspricht das aber nur 65 Gramm. Wer diesen kleingedruckten Hinweis übersieht, nimmt mehr als ein Drittel zu viel Waschmittel.

Komplizierte Umrechnung der Dosierungsangaben

Weichen die Wäschemenge, die Wasserhärte oder der Grad der Verschmutzung von der Angabe auf der Verpackung ab, wird es für Verbraucher noch komplizierter: Sie müssen in diesem Fall die Dosierungsempfehlung selbst umrechnen - beispielsweise 38 Prozent abziehen.

Dosierhilfen auf Anfrage

Laut EU-Detergenzienverordnung könnten Hersteller die Dosierungsvorgaben für Waschpulver auch in Gramm angeben. Einige Produzenten teilten auf Nachfrage mit, man habe sich für die Angabe in Milliliter entschieden, biete aber Messbecher an, die bei der Umrechnung helfen sollen. Diese Dosierhilfen sind jedoch in Drogerien oft vergriffen oder werden gar nicht erst angeboten. Wer sie im Internet bestellen will, muss sich registrieren und persönliche Daten angeben.

Weitere Informationen
Waschkapsel wird in Waschmaschine gelegt © Panthermedia Foto: SergeyLapin

Wäsche richtig waschen

Waschen ist schon fast eine Wissenschaft: 30, 60 oder 90 Grad? Waschpulver, Flüssigwaschmittel oder Waschkapseln? Markt gibt Tipps, wie Sie schmutzige Wäsche richtig waschen. mehr

Flüssigwaschmittel wird in eine Waschmaschine gefüllt. © Colourbox Foto: -

Die Tricks der Waschmittelindustrie

Jo Hiller deckt mit Wissenschaftlern, Verbraucherschützern und Hygiene-Experten die Tricks im Waschmittel-Regal auf. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Tricks | 02.11.2020 | 21:00 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

zwei Bratpfannen mit Speck und Spiegelei © colourbox Foto: Sunny Forest

Pfannen kaufen und richtig pflegen

Pfannen gibt es aus Gusseisen und Edelstahl, mit Teflon oder Keramik beschichtet. Welches sind die Vor- und Nachteile? mehr

Eine Frau befreit einen Gehweg vor ihrem Wohnhaus vom Schnee. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Tobias Hase

Winterdienst: Wer muss wann Eis und Schnee räumen?

Bei Schnee und Eis müssen Anlieger tagsüber die Gehwege vor ihrem Grundstück räumen. Die wichtigsten Regeln im Überblick. mehr

Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Einfamilienhauses. © imago images / U. J. Alexander

Photovoltaikanlagen: Vorteile, Kosten und Fördermittel

In den letzten Jahren ist die Einspeisevergütung für Solarstrom gesunken. Trotzdem kann sich die Investition lohnen. mehr

Ein Teller mit kurz angebratenem Tunfisch © picture alliance / Zoonar Foto:  H.LEITNER

Thunfisch: Qualität erkennen und richtig einkaufen

Thunfisch ist nicht nur bei Sushi-Fans beliebt. Aber wie erkennen Verbraucher eine gute und nachhaltige Qualität? mehr