Stand: 22.09.2017 10:28 Uhr  | Archiv

Staubsauger im Test: Stromverbrauch zu hoch

von Volker Ide

Seit September 2017 dürfen in der Europäischen Union (EU) nur noch Staubsauger mit maximal 900 Watt verkauft werden. Früher verbrauchten die Geräte oft mehr als 2.000 Watt. In einer Stichprobe vergleicht Markt die Saugleistung und den Stromverbrauch von vier Geräten, die stromsparend laut EU-Verordnung sind:

  • Dirt Devil DD7274-0 rebel74HE mit 700 Watt für 64,90 Euro
  • AEG Performer ASP7110 mit 650 Watt für 84,13 Euro
  • Rowenta RO5265 EA Bodenstaubsauger Compacteo Ergo 650 Watt für 89,99 Euro
  • Bosch BGL35MON2 mit 700 Watt für 117,08 Euro

Die Saugleistung wurde in einem zertifizierten Prüflabor in Wilhelmshaven auf Hartboden und Teppich untersucht. Außerdem haben vier Frauen des Deutschen Hausfrauen Bundes einen Praxistest mit den Staubsaugern gemacht.

Praxistest: Saugleistung und Betriebsgeräusch

Den Testerinnen gefällt die Saugleistung des Dirt Devil, sie finden das Gerät aber sehr laut. Bei den anderen Staubsaugern können die Hausfrauen kaum Unterschiede in der Saugleistung feststellen. Als "sehr leise" beurteilen sie den Staubsauger von Bosch.

Labortest auf Hartboden und Teppich

Beim Test der Saugleistung in einem zertifizierten Labor kam nach DIN-Vorgaben genormter Teststaub zum Einsatz:

  • Auf einem Hartboden wurden für jedes Gerät 30,2 Gramm Teststaub aufgebracht. Die Sauger arbeiteten mit maximaler Leistung. In allen Geräten fand sich die aufgebrachte Staubmenge nach dem Saugen zu 100 Prozent wieder.
  • Auf einem Teppich wurden 50 Gramm DIN-Teststaub verteilt. Auf dem weichen Boden müssen die Sauger viel mehr leisten als auf Hartböden. Nach dem Saugen fanden die Tester im AEG-Gerät 29,7 Prozent des aufgebrachten Staubs, im Dirt Devil 28,7 Prozent, im Bosch 23,4 Prozent. und im Rowenta 22,8 Prozent.

Stromverbrauch höher als angegeben

Laut Typenschild haben der Rowenta RO5265 EA und der AEG Performer ASP7110 eine Leistung von maximal 650 Watt. Doch das geeichte Messgerät stellte bei vollem Staubsaugerbeutel (200 Gramm Teststaub) eine viel höhere Leistung fest: 760 Watt beim Rowenta, 771 Watt beim AEG. Beide überschritten damit laut Laborbericht die maximal zulässige Abweichung von 15 Prozent.

Die Leistung des Dirt Devil lag mit 739 Watt statt der angegebenen 700 Watt noch im Rahmen. Der Bosch-Staubsauger überschritt die angegebene Wattzahl nicht.

Stellungnahmen von AEG und Rowenta

Auf Anfrage von Markt teilte AEG mit, man könne sich das Ergebnis nicht erklären. Rowenta schreibt: "Wir haben Ihre Angabe zum Rowenta RO5265 EA geprüft und konnten tatsächlich feststellen, dass das Typenschild fälschlicherweise mit 650 Watt beschriftet ist. Für diese falschen Angaben entschuldigen wir uns und sind momentan dabei, herauszufinden, was der Grund für die falschen Typenschilder war."

Fazit: Gute Saugleistung, Stromverbrauch höher als angegeben

Trotz stark reduzierter Wattzahl gemäß EU-Verordnung ist die Saugleistung gut, heißt es im Laborbericht. Bei den Staubsaugern von Rowenta und AEG ist die Leistung mit vollem Beutel allerdings deutlich höher, als die Hersteller auf dem Typenschild angeben. Nur bei den Modellen von Dirt Devil und Bosch liegt die Leistungsaufnahme im Rahmen.

Weitere Informationen
iRobot

Staubsauger-Roboter im Test

Staubsauger-Roboter sollen glatte Böden und Teppiche vollautomatisch vom Staub befreien. Wie schnell und gründlich arbeiten vier Modelle zwischen 100 und 700 Euro? mehr

Eine Lupe vor einem Energie Effizienz Label © fotolia.com Foto: Shawn Hempel, Lulla

Stromverbrauch: Energielabel richtig verstehen

Wer Strom sparen will, kann beim Kauf von Haushaltsgeräten auf das Energielabel achten. Doch Angaben zum Stromverbrauch wie "A+" sind allein nicht hilfreich. mehr

Staubsaugerbeutel wird ausgewechselt © Fotolia.com Foto: Pixelot

Wie gut sind günstige Staubsaugerbeutel?

Für Staubsauger gibt es teure Beutel vom Originalhersteller und deutlich günstigere No-Name-Beutel. Im Labortest überzeugten nicht alle Staubsaugerbeutel. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 25.09.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Fläschchen liegt auf Ingwerstücken © Colourbox Foto: Sergii

Wie gut sind Ingwer Shots aus Supermarkt und Discounter?

Die Hauptzutat ist Apfelsaft, zudem enthalten die Shots viel Zucker. Besser ist selbst aufgebrühter frischer Ingwer. mehr

Eine Frau packt ein Päckchen. © fotolia Foto: contrastwerkstatt

Weihnachtspost rechtzeitig auf den Weg bringen

Wegen Corona sind dieses Jahr besonders viele Pakete unterwegs. Tipps zum rechtzeitigen Versand sowie wichtige Termine. mehr

Menschen vor einem Plakat mit Rabattangeboten zum Black Friday. © picture alliance / NurPhoto

Black Friday 2020: Guter Deal oder Fake-Angebot?

Am 27. November lockt der Black Friday wieder mit zahllosen Schnäppchen. Doch vorher lohnt ein Preisvergleich. mehr

Autoreifen © Colourbox Foto: f9photos

Winterreifen oder Ganzjahresreifen? Auto-Tipps für den Winter

Nun rutschen die Temperaturen nachts in die Nähe des Nullpunktes. Zeit, sich um die passenden Reifen für den Winter zu kümmern. mehr