Stand: 06.01.2022 11:26 Uhr

Schutz vor Autodiebstahl: Keyless-System leicht zu knacken

Autoschlüssel
Nicht immer ist ein Spezialgerät nötig, um Keyless-Systeme von Fahrzeugen zu knacken.

Das Auto öffnen und starten, ohne den Schlüssel aus der Tasche zu holen: Das ist mit einem sogenannten Keyless-System möglich, das viele Autohersteller gegen Aufpreis anbieten. Dabei kommuniziert der Schlüssel über einen Funkchip mit dem Fahrzeug. Doch mit einem speziellen Gerät können Autodiebe das Signal abfangen und dem Auto vorgaukeln, dass sich der Schlüssel in der Nähe befindet. Das hat der ADAC in einer Untersuchung der Keyless-Funktion von fast 500 Fahrzeugen bestätigt. Nur 21 Modelle konnten demnach nicht geknackt werden. Als Tatwerkzeug reicht eine selbst gebaute Funk-Verlängerung.

VIDEO: Autodiebe nutzen Funksignale der "Keyless-Go"-Schlüssel (2 Min)

Autos vor Einfamilienhäusern besonders gefährdet

Besonders geeignet für diese Masche sind Fahrzeuge, die vor Einfamilienhäusern geparkt sind, erklärt Michael Schubbe, Präventionsbeamter der Polizei Schwerin. Mit einem Kabel als Antenne können Autodiebe das Funksignal der Keyless-Schlüssel hinter der Haustür orten. Das Signal wird verstärkt und der Wagen kann geöffnet werden. "Da ist es eben naheliegend, dass in Einfamilienhäusern, direkt hinter der Eingangstür in der Regel die Garderoben sind, wo Jacken, Schlüssel und Taschen abgelegt werden." Die zu überbrückende Entfernungen sei bei Einfamilienhäusern deutlich geringer als in Mehrfamilienhäusern.

Auto mit Keyless-System vor Diebstahl schützen

Zum Schutz des eigenen Wagens können Autofahrer das Keyless-System deaktivieren. Bei einigen Herstellern ist das im Bordcomputer möglich, bei einigen muss das Auto dazu in die Vertragswerkstatt. Die Deaktivierung der Keyless-Funktion ist in der Regel kostenlos. Damit Autodiebe die Funksignale nicht abfangen können, den Autoschlüssel in Alufolie einwickeln oder in einer abgeschirmten Tasche aufbewahren, zum Beispiel "Secubag" für unter 30 Euro.

Weitere Informationen
Lackkratzer am Auto werden bearbeitet. © Fotolia.com Foto: Dan Race

Kratzer im Autolack entfernen

Günstige Reparatursets sollen Kratzer im Autolack schnell und einfach entfernen. Doch nicht immer ersetzen sie den professionellen Service in einer Werkstatt. mehr

Auto in einer Waschanlage. © fotolia.com Foto: big-label

Auto-Waschanlage: Was tun bei Lackkratzern?

Eine Fahrt durch die Waschanlage kann den Autolack beschädigen. Wie lassen sich Kratzer am Fahrzeug vermeiden? Und was tun bei Ärger mit dem Betreiber der Waschstraße? mehr

Ein Mann reinigt Autositze © picture alliance Foto: Franziska Gabbert

Autositze reinigen: Flecken richtig entfernen

Flecken im Autositz lassen sich oft mit Hausmitteln, speziellen Sprays oder einem Dampfreiniger entfernen. Welche Mittel entfernen den Schmutz gründlich und günstig? mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 05.01.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Symbolbild zum Führerschein-Tausch, alt gegen neu: Ein alter Papierführerschein (r.) wird neben einen neuen Muster EU- Führerschein im Scheckkartenformat gehalten. © picture alliance Foto: Andreas Gora

Führerschein umtauschen: Diese Fristen müssen Sie beachten

43 Millionen Deutsche müssen ihren Führerschein umtauschen. Die Jahrgänge 1953 bis 1958 haben nur bis 19. Januar 2022 Zeit. mehr