Stand: 29.07.2016 10:00 Uhr  | Archiv

Welche rote Grütze schmeckt am besten?

von Benjamin Cordes

Rote Grütze zu kochen ist eigentlich ganz einfach. Dennoch greifen viele im Supermarkt und beim Discounter zu Fertigprodukten aus dem Kühlregal. Aber schmecken sie so gut wie selbst gemacht? Markt vergleicht vier Produkte mit selbst gemachter roter Grütze von Zuschauerin Anke Onnen-Lübben (Preis pro 500 Gramm):

  • Meierkamp von Aldi für 1,10 Euro
  • Gut & Günstig von Edeka für 1,10 Euro
  • Dr. Oetker für 2,30 Euro
  • Marken-Grütze "Zum Dorfkrug" für 3,05 Euro

So viele Früchte stecken in roter Grütze

Kräftige Farbe durch Rote-Bete-Saft

Die vier Hersteller verwenden für ihre Grütze gefrorene Früchte. Der Fruchtgehalt liegt bei mindestens 50 Prozent. Edeka kauft das Obst in Polen ein, Dr. Oetker in Polen und Serbien. Die Marken-Grütze "Zum Dorfkrug" ist nicht so regional, wie sie klingt: Die Früchte kommen aus Spanien, Marokko, Ungarn, Belgien, Polen, Serbien und Litauen. Aldi kauft die Zutaten weltweit ein. Edeka setzt Rote-Bete-Saftkonzentrat zu. Dadurch wirkt das Rot der Grütze besonders kräftig.

Fazit: Selbst gemachte rote Grütze schmeckt am besten

In einer sogenannten Blindverkostung gewinnt die selbst gemachte rote Grütze von Anke Onnen-Lübben knapp vor der roten Grütze von Edeka. Auf Platz drei liegt die Marke "Zum Dorfkrug", danach folgen Dr. Oetker und Meierkamp von Aldi.

Das Rezept aus der Sendung

Rote Grütze

Der norddeutsche Dessert-Klassiker schmeckt am besten mit vielen frischen Früchten. Für einen mild-säuerlichen Geschmack sorgen rote, schwarze und weiße Johannisbeeren. mehr

7 Bilder

Rote Grütze einfach selbst kochen

Rote Grütze lässt sich aus frischen Früchten ganz einfach selbst kochen. Wie's geht, zeigt Markt Zuschauerin Anke Onnen-Lübben. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Markt | 01.08.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

16:03
Mein Nachmittag
09:22
Mein Nachmittag
05:58
Visite