Flüssigwaschmittel wird in eine Waschmaschine gefüllt. © Colourbox Foto: -

Duftstoffe im Weichspüler können Allergien auslösen

Stand: 29.10.2020 13:54 Uhr

Weichspüler sollen verhindern, dass sich Textilien nach der Wäsche rau und hart anfühlen. Die meisten Weichspüler enthalten aber Duftstoffe und Konservierungsstoffe, die Allergien auslösen können.

von Romy Hiller

Weichspüler sind unter anderem in Sorten "Aprilfrisch", "Blütentraum" oder "Parfum Deluxe" erhältlich. Einige Hersteller versprechen besonders lange Frische. Für Allergologen sind solche Versprechen ein Alarmsignal: Denn für den Frische-Effekt sorgen in der Regel Duftstoffe und Konservierungsstoffe - und die gehören zu den Stoffen, die besonders häufig Allergien auslösen.

Mann kratzt sich am Arm. © Fotolia.com Foto: miamariam
Juckreiz kann das Symptom einer Kontaktallergie sein.

An einer sogenannten Kontaktallergie erkranken im Laufe ihres Lebens 10 bis 15 Prozent der Menschen in Deutschland. Typische Symptome sind Juckreiz, Bläschen, Ekzeme. Für 26 Duftstoffe gibt es in Europa derzeit eine Deklarationspflicht. Dermatologen vermuten jedoch, dass auch andere Duftstoffe Allergien auslösen und raten deshalb von Weichspülern ab.

Allergene überwinden Hautbarriere bei Neurodermitis

Je mehr Allergene ein Weichspüler enthält, umso problematischer ist die Verwendung für Menschen mit empfindlicher Haut. Wer an Hautkrankheiten wie Neurodermitis leidet, sollte besonders zurückhaltend mit dem Einsatz von Weichspülern sein: Ist die natürliche Hautbarriere nicht intakt, können die Allergene leichter in die Haut eindringen und im Körper Reaktionen auslösen.

Nicht für Veganer: Tenside aus Rindertalg im Weichspüler

Nach der Wäsche können sich Handtücher und Pullover rau und hart anfühlen. Das verhindern Weichspüler, indem sie sich wie ein Schmierfilm um die Faser legen. Dazu werden sogenannte kationische Tenside verwendet. Diese Substanzen werden zum Teil aus pflanzlichen Fetten wie Palmöl gewonnen, in den meisten Fällen aber stammen sie aus der Fleischproduktion, erklärt Tristan Jorde von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Verbraucherschützer kritisieren, dass die Tenside aus Rindertalg nicht als solche klar deklariert werden müssen, und dies vor allem für Vegetarier und Veganer ein Problem darstelle.

Weitere Informationen
Flüssigwaschmittel wird in eine Waschmaschine gefüllt. © Colourbox Foto: -

Die Tricks der Waschmittelindustrie

Jo Hiller deckt mit Wissenschaftlern, Verbraucherschützern und Hygiene-Experten die Tricks im Waschmittel-Regal auf. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Tricks | 02.11.2020 | 21:00 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Ein Autofahrer kratzt Eis von der Frontscheibe seines Wagens. © Colourbox

Eis kratzen: So werden Autoscheiben eisfrei

Wenn Autoscheiben im Winter zugefroren sind, muss das Eis runter, bevor die Fahrt beginnt. Mit diesen Tipps klappt es. mehr

Ein Mann schneidet zu Hause einer Frau die Haarspitzen. © picture alliance/ Zoonar Foto: Robert Kneschke

Weg mit "Corona-Matte" im Lockdown: Haare selbst schneiden

Sich selbst die Haare schneiden, weil der Friseurbesuch gerade nicht drin ist - das ist nicht einfach, aber möglich. mehr

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble

OP- und FFP2-Masken: Wie gut schützen sie vor Corona?

Masken schützen vor der Verbreitung von Coronaviren, aber nicht alle wirken gleich gut. Unterschiede und Tipps zur Aufbereitung. mehr

Ein altes Fotoalbum © photocase.de Foto: Margot Kessler

Analoge Fotos digitalisieren - so geht’s

App, Flachbettscanner oder Albumscanner - es gibt mehrere Möglichkeiten, alte Fotos zu digitalisieren. mehr