Stand: 23.11.2018 13:15 Uhr  | Archiv

Dominosteine: Unterschiede bei der Qualität

Dominosteine aus Schokolade auf einem Holztisch © imago Foto: Westend61
Im Original werden Dominosteine aus Lebkuchen, Marzipan, Gelee und Zartbitter-Schokolade hergestellt.

Zu Weihnachten sind Dominosteine beliebt: Das Original besteht aus jeweils einer Schicht Lebkuchen, Marzipan und Gelee sowie einer Schicht aus Zartbitter-Schokolade. Doch es gibt Unterschiede bei der Qualität der verwendeteten Zutaten - und im Geschmack.

Unterschiede beim Marzipan

Das Marzipan in Dominosteinen kann von unterschiedlicher Qualität sein. Welche Zutaten ins Marzipan gehören, regelt das Lebensmittelbuch in den "Leitsätzen für Ölsamen und daraus hergestellte Massen und Süßwaren". Demnach darf Marzipan hauptsächlich aus Mandeln, Zucker und Wasser bestehen. Die Güteklasse von Marzipan ergibt sich aus dem Verhältnis von Marzipanrohmasse und Zucker:

  • Bei Marzipan in Rohmassequalität werden Mandeln - darunter bis zu zwölf Prozent Bittermandeln - blanchiert und geschält, dazu kommen maximal 35 Prozent Zucker.
  • Edelmarzipan besteht aus mindestens 70 Prozent Marzipanrohmasse und maximal 30 Prozent Zucker.
  • Marzipan der niedrigsten Qualitätsstufe besteht zu gleichen Teilen aus Marzipanrohmasse und Zucker.

Qualität von Marzipan erkennen

Die Qualität von Marzipan lässt sich meist schon mit einem Blick auf die Zutatenliste erkennen. Je höher der Mandelanteil, umso weiter vorne stehen Mandeln. Oft geben die Hersteller sogar den prozentualen Mandelanteil an. Steht Zucker an der ersten Stelle der Zutatenliste, handelt es sich um ein Marzipanprodukt mit mehr Zucker als Mandeln. Wer ausgepacktes Marzipan auf dem Weihnachtsteller vergleichen möchte, kann allein an der Farbe Qualitätsunterschiede erkennen: Marzipan mit viel Zucker sieht eher weißlich aus. Ein hoher Mandelanteil sorgt für eine dunklere, leicht bräunliche Farbe.

Persipan oder Marzipan in Dominosteinen

Nur sogenannte "Feinste Dominosteine" müssen Marzipan enthalten. So steht es in den "Leitsätzen für feine Backwaren". Dominosteine ohne nähere Bezeichung oder mit der Bezeichnung "Feine Dominosteine" oder "Dessert-Dominosteine" dürfen Marzipan oder Persipan enthalten.

Persipan sieht Marzipan zum Verwechseln ähnlich, hat aber einen sehr süßen, fast künstlichen Geschmack. Es wird aus gemahlenen Aprikosenkernen hergestellt, die deutlich günstiger sind als Mandeln.

Weitere Informationen
Domino-Steine auf einem Teller © NDR Foto: Christian Breidert

Domino-Steine

Das feine Gebäck besteht aus drei Schichten: einem Boden aus Honigkuchen, einer Fruchtschicht und Marzipan. mehr

Marzipan und Mandeln auf Backpapier. © fotolia Foto:  photocrew

Marzipan: Woraus besteht die süße Mandel-Delikatesse?

Wie erkennt man bei Marzipan gute Qualität und wie lässt sich die berühmte Lübecker Leckerei selbst herstellen? mehr

Zimtstangen, Nelken, Sternanis, Kardamom und Muskatnüsse. © Colourbox

Das ABC der Weihnachtsgewürze

Weihnachtsgewürze wie Anis, Nelken oder Zimt sorgen dafür, dass Plätzchen so lecker schmecken. Eine kleine Gewürzkunde. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 26.11.2018 | 20:15 Uhr

Mehr Verbrauchertipps

Eine Frau packt ein Päckchen. © fotolia Foto: contrastwerkstatt

Weihnachtspost rechtzeitig auf den Weg bringen

Auch dieses Jahr sind wegen Corona viele Pakete und Briefe unterwegs. Tipps zum rechtzeitigen Versand sowie wichtige Termine. mehr