Stand: 06.05.2016 10:56 Uhr  | Archiv

Dachrinne reinigen: Womit Laub entfernen?

von Thilo Eckholdt

Dachrinnen zu reinigen ist oft eine mühsame und schmutzige Angelegenheit: Leiter hochklettern, mit der Handschaufel den Dreck aus der Rinne kratzen, die Leiter herunterklettern, die Leiter weiter schieben - und so weiter. Spezielle Dachrinnenreiniger sollen die Arbeit erleichtern. Markt macht den Praxistest mit drei Modellen:

  • Florabest Dachrinnenreiniger für 11 Euro plus Gartenschlauch ab 10 Euro
  • Gardena Dachrinnenbesen für 19 Euro plus Gardena Teleskopstiel für 49 Euro
  • Hochdruck-Dachrinnenreiniger PC 20 von Kärcher für 68 Euro plus Kärcher-Hochdruckreiniger (Modell K2 bis K5) ab 62 Euro

Für Markt probieren drei Männer der Freiwilligen Feuerwehr Nüchel (Schleswig-Holstein) die Dachrinnenreiniger aus. Dazu reinigt jeder Tester eine rund zehn Meter lange Dachrinne in einer Höhe von maximal 3,50 Meter.

Dachrinnenreiniger im Praxistest

Fazit: Gardena-Besen reinigt schnell und gründlich

Der Gardena-Dachrinnenbesen war einfach zu bedienen und entfernte schnell den Dreck aus der Dachrinne. Der Kärcher-Reiniger machte die Dachrinne zwar am besten sauber, dafür dauerte die Inbetriebnahme recht lange und zusätzlich musste die Hauswand gereinigt werden. Der Dachrinnenreiniger von "Florabest" erwies sich in diesem Praxistest als untauglich, weil ein Verbindungsstück zwischen Wasserschlauch und Teleskopstange abbrach.

Dieses Thema im Programm:

Markt | 09.05.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

03:28
NDR Info

Warum sind wir so heiß auf Süßes?

19.12.2018 09:20 Uhr
NDR Info
44:23
DAS!

DAS! Kochstudio: Weihnachtsmenü

15.12.2018 17:15 Uhr
DAS!
04:30
Nordtour

Ausflug nach Riddagshausen

15.12.2018 18:00 Uhr
Nordtour