Dahlien überwintern und Knollen richtig einlagern

Stand: 03.11.2023 11:30 Uhr

Dahlien vertragen keinen Frost. Die Knollen sollten deshalb im Herbst zum Überwintern ausgegraben und kühl und dunkel gelagert werden. Sie können den Winter auch drinnen in einem Topf überdauern.

Sobald der erste Frost eingesetzt hat, sollten Dahlien unbedingt aus dem Boden genommen werden. Die Pflanzen stammen aus Mittel- und Südamerika und sind nicht winterhart. Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, wenn das Grün an den Pflanzen oberhalb der Erde matschig herunterhängt.

Dahlien-Knollen vorsichtig ausgraben und trocknen lassen

Gärtner Peter Rasch lässt Wasser aus den Stängeln abgeschnittener Dahlien laufen © NDR Foto: Udo Tanske
Vor dem Einlagern muss in den Stängeln gespeichertes Wasser ablaufen.

Die Dahlien bis auf etwa zehn Zentimeter abschneiden und die gesamte Pflanze samt Knollen vorsichtig mit einer Grabegabel ausgraben. Die Knollen dabei möglichst nicht beschädigen. Die Dahlie umdrehen, damit Wasser aus den Stängeln herauslaufen kann. Sofern kein Frost droht, die Pflanze für etwa eine Woche an einem trockenen und frostfreien Ort so lagern, dass weiterhin Wasser aus den Stängeln laufen kann.

Beschädigte Stellen mit Holzkohle schützen

Bevor es ins Winterquartier geht, die restliche getrocknete Erde entfernen und die Stängel nochmals kürzen. Außerdem die Dahlienknollen auf Krankheiten und Beschädigungen untersuchen und faule Speicherorgane aussortieren. Beschädigte Stellen mit einem scharfen Messer abschneiden und die Schnittstellen am besten mit Holzkohlepulver desinfizieren. Dafür eignen sich beispielsweise die Reste von Grillkohle, die sich am Boden der Verpackung ansammeln.

Dahlien-Knollen richtig einlagern

Mit Holzkohle eingeriebene Dahlienknollen liegen in einer Kiste © NDR Foto: Udo Tanske
Eine Holzkiste eignet sich gut zum Überwintern für Dahlien.

Die Dahlienknollen sollten über den Winter kühl und dunkel aufbewahrt werden. Dafür eignen sich zum Beispiel ein ungeheizter Keller oder eine Garage mit Temperaturen um fünf Grad. Die Knollen lagern am besten in einer mit Zeitungspapier ausgekleideten Kiste. Ist das Raumklima sehr trocken, in die Kiste leicht feuchten Sand oder Blätter füllen und die Knollen damit bedecken. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass die Dahlienknollen nicht zu stark austrocknen.

Dahlien im Topf überwintern

Im Topf gepflanzte Dahlien dürfen auf keinen Fall draußen bleiben, sondern müssen ebenfalls an einem dunklen und kühlen Ort überwintern. Damit die Knollen nicht faulen, sollten die Pflanzen etwa ab September immer seltener gegossen werden, sodass die Erde zum Zeitpunkt des Einlagerns sehr trocken ist. Bevor der Topf nach drinnen kommt, alle Stängel bis auf wenige Zentimeter abschneiden.

Während der Überwinterung kann es in trockenen Räumen nötig sein, die Erde gelegentlich etwas zu befeuchten. Im kommenden Frühjahr können die Knollen dann herausgenommen, auf Krankheiten untersucht und in einen Topf mit frischer Erde gesetzt werden.

Weitere Informationen
Abgeblühte Dahlien © NDR Foto: Udo Tanske

Dahlien-Knollen ausgraben und überwintern

Kalte Nächte, erste Fröste - Dahlien gehören dann ins Winterquartier. Was es zu beachten gibt, erklärt Experte Peter Rasch. Bildergalerie

Nahaufnahme einer rosafarbenen Dahlie mit roten Blütenblatträndern vor lilafarbenem Phlox. © NDR Foto: Anja Deuble

Dahlien - Ein Feuerwerk der Natur

Dahlien verzaubern durch ihre Farbenpracht und blühen bis zum ersten Frost. Tipps zu Standort und Pflege. mehr

Samir Chawki und Thomas Balster stehen in einem Garten. © NDR Foto: Janis Röhlig
40 Min

Dahlien pflegen

Tipps vom Experten: Warum neu manchmal besser ist, wie Beete von Frühling bis Frost schön bleiben und wie man Dahlien vor hungrigen Schnecken schützt. 40 Min

Die Blüte einer Seerosen-Dahlie. © NDR Foto: Reinhard Niklas

Unendlich vielfältig: Dahlien

Kaum eine Blume ist so vielfältig wie die Dahlie. Ein Überblick über attraktive Sorten in Bildern. Bildergalerie

Gladiolenknollen in einem Korb © Fotolia.com Foto: Olesia Sarycheva

Gladiolen ausgraben und überwintern

Im Herbst müssen die empfindlichen Gladiolen-Knollen ausgegraben und frostfrei gelagert werden. Was ist zu beachten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Rasch durch den Garten | 06.11.2023 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Zierpflanzen

Mehr Gartentipps

Detailaufnahme einer abgeblühten Hortensie im Regen © NDR Foto: Anja Deuble

Hortensien schneiden: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ein falscher Schnitt und der falsche Zeitpunkt können dazu führen, dass Hortensien keine oder nur wenige Blüten bilden. mehr

Baumschnitt mit einer Gartenschere © Fotolia.com Foto: Raffalo

Gartentipps für Februar

Februar ist der Monat des Gehölzschnitts. Wer den Frühling kaum erwarten kann, zieht Gemüse, Kräuter und Blumen vor. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr