Stand: 27.08.2018 17:55 Uhr

In Kiels botanischen Gärten relaxen

Bild vergrößern
Im Literaturhaus finden regelmäßig Lesungen und Schreibwekstätten statt.

Pflanzenfreunde können in Kiel gleich in zwei botanischen Gärten die Seele baumeln lassen. Der Alte Botanische Garten wurde im 19. Jahrhundert zunächst als privater Landschaftsgarten entworfen und 1868 von der Universität Kiel übernommen. Er liegt am Rande der Kieler Altstadt, in unmittelbarer Nähe zur Förde. Die 2,5 Hektar große Anlage besticht durch einen vielfältigen, alten Baumbestand, zu dem ein Urwelt-Mammutbaum und einer der größten Ginkgo-Bäume Schleswig-Holsteins gehören.

Pflanze aus dem Botanischen Garten in Kiel.

350 Jahre Botanischer Garten Kiel

Schleswig-Holstein Magazin -

Der Botanische Garten in Kiel ist der nördlichste Deutschlands. Auf acht Hektar Fläche wird ein Querschnitt der Pflanzenwelt aus allen Teilen der Erde gezeigt.

4,86 bei 21 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Wege führen an naturnaher krautiger Flora, Staudenbeeten, Erholungsflächen sowie Arznei- und Giftpflanzen vorbei. Der spätromantische Aussichtspavillon des Geländes mit seiner schmiedeeisernen Krone bietet einen schönen Blick auf die Förde. In einem ehemaligen Inspektorenhaus befindet sich heute das Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Eine Riesen-Seerose im Neuen Garten

Weitere Informationen

Botanischer Garten Kiel zeigt Grün aus aller Welt

Bäume, Blumen und Hunderte exotische Falter: Highlight des Botanischen Gartens in Kiel ist in den Sommermonaten neben der üppigen Pflanzenwelt eine Schmetterlingsausstellung. mehr

Eine der Attraktionen des Neuen Botanischen Gartens ist die Viktoria-Seerose, die größte Seerose der Welt. Ende der 70er-Jahre wurde der Neue Botanische Garten auf dem Gelände der Christian-Albrechts-Universität am Stadtrand eröffnet. Dort gibt es drei große Baumsammlungen (Arboreten), die den Regionen Asien, Amerika und Europa gewidmet sind. Der Neue Botanische Garten präsentiert zudem verschiedene Lehrbiotope zu den Ökosystemen Düne, Erlenbruch, Teichlandschaft, Heide und Moor sowie ein Rosarium und einen Arzneigarten.

Gleich sieben große Schaugewächshäuser beherbergen Raritäten ferner Vegetationszonen: So gibt es neben dem Tropen- auch ein Nebelwaldhaus sowie eines für Mangroven und tropische Wasserpflanzen. Der Eintritt in beide Gärten ist frei.

Karte: Botanische Gärten in Kiel
Stadtporträt

Tipps für einen Besuch in Kiel

Wasser prägt die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt, denn in Kiel dreht sich alles um die Förde. Dort liegen nicht nur Hafen und Strandbäder, sondern auch viele Museen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 23.02.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Ratgeber

16:03
Mein Nachmittag
09:22
Mein Nachmittag
05:58
Visite