VIDEO: Der Alte Botanischer Garten in Kiel (4 Min)

Kiels botanische Gärten laden zum Entspannen ein

Stand: 18.06.2021 14:29 Uhr

Pflanzenfreunde haben in Kiel die Wahl zwischen zwei botanischen Anlagen. Der Neue Garten gehört zur Universität, der Alte Garten ist ein Landschaftspark mit seltenen Bäumen.

Der Alte Botanische Garten besticht durch seinen vielfältigen, alten Baumbestand, zu dem ein Urwelt-Mammutbaum und einer der größten Ginkgo-Bäume Schleswig-Holsteins gehören. Er wurde im 19. Jahrhundert zunächst als privater Landschaftsgarten entworfen und 1868 von der Universität Kiel übernommen. Die 2,5 Hektar große Anlage liegt am Rande der Kieler Altstadt, in unmittelbarer Nähe zur Förde.

Aussichtspavillon und Literaturhaus

Das Literaturhaus im Botanischen Garten in Kiel. © Werner Otto Foto: imago  images
In dem 1906 erbauten Inspektorenhaus befindet sich seit 1998 das Literaturhaus.

Die Wege führen über hügeliges Gelände, vorbei an naturnaher krautiger Flora, Staudenbeeten, Erholungsflächen, alten Bäumen und Arznei- und Giftpflanzen. Der 1891 errichtete Aussichtspavillon des Geländes mit seiner schnörkeligen schmiedeeisernen Krone bietet einen schönen Blick auf die Förde. Ein Verein kümmert sich um Pflege und Erhalt des Gartens und organisiert Lehrwanderungen zu seinen botanischen Raritäten.

Mit Fachwerk präsentiert sich das ehemalige Inspektorenhaus. Es beherbergt heute das Literaturhaus Schleswig-Holstein, in dem regelmäßig Autoren-Lesungen stattfinden.

Victoria-Seerose im Neuen Botanischen Garten

Eine der Attraktionen des Neuen Botanischen Gartens ist die Victoria-Seerose, die größte Seerose der Welt. Sie befindet sich in einem nach ihr benannten Gewächshaus. Gleich sechs weitere große Schaugewächshäuser beherbergen Raritäten ferner Vegetationszonen: So gibt es unter anderem ein Tropen- und ein Nebelwaldhaus.

Blätter der größten Seerose der Welt, der "Viktoria" im Neuen Botanischen Garten Kiel © dpa - Report Foto: Horst Pfeiffer
Die Blätter der Viktoria-Seerose können einen Durchmesser von fast zwei Metern erreichen.

Der Neue Botanische Garten präsentiert zudem verschiedene Lehrbiotope zu den Ökosystemen Düne, Erlenbruch, Teichlandschaft, Heide und Moor sowie ein Rosarium und einen Arzneigarten. Die Anlage wurde Ende der 70er-Jahre auf dem Gelände der Christian-Albrechts-Universität am Stadtrand eröffnet. Auf dem Gelände sind drei große Baumsammlungen (Arboreten) angelegt, die den Regionen Asien, Amerika und Europa gewidmet sind. Der Eintritt in beide Gärten ist frei.

Karte: Botanische Gärten in Kiel

Stadtporträt
Blick auf das Zentrum von Kiel mit Rathaus, St. Nikolaikirche und Schifffahrtsmuseum © NDR Foto: Kathrin Weber

Kiel: Sehenswürdigkeiten in der Stadt am Wasser

Die Stadt an der Förde lebt von und mit der Ostsee. Große Fährschiffe fahren bis ins Zentrum der Segelmetropole. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 19.06.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Gartentipps

Ein blühender Kirschenzweig in einer Vase © imago images / Panthermedia

Barbarazweige für Weihnachten schneiden

Wer Anfang Dezember von Obstbäumen Zweige abschneidet, hat an den Feiertagen einen dekorativen Hingucker. mehr

Weiße Blüte einer Christrose © imago images / Petra Schneider

Gartentipps für Dezember

Je nach Witterung müssen exotische Pflanzen nun spätestens ins Haus. Draußen sorgen Christrosen für Farbtupfer. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr