Stand: 18.12.2020 11:32 Uhr

Spiel "Ubongo": Kurzweiliger Spaß für Tüftler

Das Spielprinzip von "Ubongo" ist einfach: Jeder Spieler bekommt zwölf aus Quadraten bestehende Legeteile, die er so schnell wie möglich auf einer Tafel mit vorgegebenen Feldern richtig platzieren muss. Alle spielen gleichzeitig, eine Sanduhr gibt die Zeit vor. Jeder, der in diesem Zeitraum fertig wird, bekommt einen Edelstein für die Wertung, der Schnellste erhält den wertvollsten Stein. Wer nach neun Runden die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Zum Einstieg oder mit kleineren Kindern gibt es eine einfache Variante: Die Legetafeln sind beidseitig mit unterschiedlich schweren Aufgaben bedruckt.

Fazit

Das Spiel erinnert an "Tetris", das Computerspiel aus den 1980er-Jahren. Wer Spaß am Tüfteln und Puzzeln hat, aber lieber mit anderen zusammenspielt, wird "Ubongo" mögen. Man spielt gegen die Zeit, muss logisch denken und darf nicht hektisch werden. Wer ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen hat, das man wie nebenbei trainiert, wenn man "Ubongo" öfter spielt, ist klar im Vorteil. Aber der Ehrgeiz, die Aufgaben zu lösen, steigt schnell!

"Ubongo - Das wilde Legespiel" auf einen Blick
Für wen?1-4 Spieler ab 8 Jahren
Wie lange?20 bis 30 Minuten
SpieltypVorstellungsvermögen und Schnelligkeit
VerlagKosmos
Preisab 24 Euro; in unterschiedlichen Variationen wie 3-D-Familiy, Junior-Edition oder als Kartenspiel erhältlich
Übersicht
Eine Spielesammlung steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Gesellschaftsspiele, die Erwachsenen und Kindern Spaß machen

Karten- und Brettspiele sind ein idealer Zeitvertreib. Welche lohnen sich? Eine Auswahl an Klassikern und Neuheiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 28.11.2020 | 12:50 Uhr

Mehr Ratgeber

Einer Frau werden beim Zahnarzt verschiedene Zahnfarben gezeigt.

Bleaching: Wie lassen sich Zähne risikofrei bleichen?

Bleaching-Produkte versprechen strahlend weiße Zähne. Aber nicht jedes Bleichmittel ist gesund für Zähne und Zahnfleisch. mehr