Stand: 31.12.2021 16:07 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Feuerwehr rettet erschöpften Waschbären aus der Elbe

Einen erschöpften Waschbären hat die Feuerwehr aus der Elbhafenanlage in Wedel (Kreis Pinneberg) gerettet. Das Tier, das es nicht aus eigener Kraft aus dem Becken schaffte, klammerte sich an ein Brett, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Kameraden der Feuerwehr zogen den Waschbären in ein Schlauchboot und brachten es in die Wildtierauffangstation nach Steilshoop gebracht. Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Donnerstag. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 17:00

Auto mit betrunkenem Fahrer überschlägt sich

Ein betrunkener Fahrer hat sich mit seinem Auto in Tremsbüttel (Kreis Stormarn) überschlagen. Er und seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall am Silvestermorgen leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht, sagte eine Polizeisprecherin. Zwei von ihnen hätten sich inzwischen selbst wieder entlassen. Die Einsatzkräfte hatten beim Fahrer starken Atemalkohol festgestellt. Zudem entdeckten sie Feuerwerkskörper, sogenannte "Polenböller", im Unfallwagen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 16:00

Günther für Wiederwahl Steinmeiers

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat sich für eine Wiederwahl von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausgesprochen. Der ehemalige SPD-Politiker habe hervorragende Arbeit geleistet, sagte Günther der Zeitung "Die Welt". Zwar teile er grundsätzlich die Ansicht, dass das Land mehr Frauen in Führungspositionen benötige, erklärte Günther mit Blick auf Forderungen aus der Union nach Aufstellung einer Kandidatin für das Präsidentenamt. Dennoch bleibe er dabei, dass Steinmeier ein guter Bundespräsident sei und das auch bleiben solle. Bisher hat sich neben der SPD auch die FDP für eine Wiederwahl Steinmeiers im Februar ausgesprochen. Die Grünen haben sich noch nicht festgelegt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 15:00

Corona: Weitere Clubs von Omikron-Fällen betroffen

Die Zahl der Clubs in Schleswig-Holstein, in denen sich Feiernde mit der Omikron-Variante angesteckt haben, steigt. Neben den sechs bekannten Diskotheken in Kiel, Trittau, Henstedt-UIzburg, Sylt, Rendsburg und Pahlen hat der Kreis Segeberg Infektionsfälle in zwei weiteren Clubs im Kreisgebiet bestätigt. Konkret geht es um den "Calypso-Club" in Henstedt-Ulzburg und den "Que-Danceclub" in Bad Segeberg. Eine Kreissprecherin bestätigte NDR Schleswig-Holstein, dass in den beiden Clubs wie auch im "Joy" in Henstedt-Ulzburg mehrere Omikron-Fälle bei Gästen nachgewiesen werden konnten. Wie viele Menschen jetzt in Quarantäne müssen, konnte sie nicht sagen, da die Nachverfolgung noch läuft. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 14:00

Finanzministerin fordert ebenfalls Feststellen der epidemischen Lage

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne), schließt sich der Forderung des Gesundheitsministers Heiner Garg (FDP) an, die epidemische Lage festzustellen. "Angesichts der Ausbreitung des Virus brauchen wir als Land mehr Möglichkeiten, um angemessen reagieren zu können", sagte die Politikerin am Freitag in Kiel. Es sei falsch gewesen, dass der Bund die epidemische Lage in Deutschland für beendet erklärt habe. Garg hatte seine Forderung für Schleswig-Holstein am Donnerstag damit begründet, dass die jüngsten Ereignisse im Land gerade im Zusammenhang mit Feiern zeigten, dass von einer erhöhten Dynamik auszugehen und damit auch eine deutlich schnellere Ausbreitung des Virus zu befürchten sei. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 13:00

Letzter Tag der Stromproduktion des AKW Brokdorf

Gemäß Atomausstieg endet die Laufzeit von Schleswig-Holsteins letztem Atomkraftwerk Brokdorf in der Nacht zu Sonnabend. Der Meiler darf am Freitag letztmals Strom ins Netz einspeisen. Damit endet die Zeit der Atomkraft in Schleswig-Holstein. Die Reaktoren Krümmel und Brunsbüttel wurden nach schweren Pannen bereits vor Jahren abgeschaltet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 12:00

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 209,3

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein ist am Donnerstag auf einen Wert von über 200 gestiegen - auf 209,3. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus stieg nach Angaben der Landesmeldestelle auf nun 1.675. Am Vortag lag dieser Wert bei 1.451 Fällen. Am Mittwoch betrug der Inzidenzwert 181,8. Damit haben mittlerweile mehrere Bundesländer eine geringere Inzidenz als Schleswig-Holstein, das lange die niedrigsten Zahlen hatte. Im Krankenhaus lagen den Angaben nach 163 Covid-Patienten - 8 weniger als am Tag zuvor. Es wurden 46 Covid-19-Schwerkranke auf Intensivstationen betreut - ein Patient weniger als am Mittwoch. Die Zahl der Corona-Toten im Land seit Beginn der Pandemie stieg um 1 auf 1.884. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 08:00

Neue Corona-Regeln in Dithmarschen: Auflagen für Partys - ab sofort

Der Kreis Dithmarschen hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die neue Auflagen für Partys enthält. Sie gilt ab sofort und auch für nicht-kommerzielle Veranstaltungen etwa in Privathaushalten oder in Vereinsheimen. Wenn mehr als zehn Teilnehmer zusammenkommen und tanzen sollen, müssen die Partys nun beim Kreis angemeldet werden. Grundsätzlich sind maximal 100 Teilnehmer bei Events erlaubt - es gilt eine Maskenpflicht. Der Kreis begründet die Maßnahme mit der stark gestiegenen Fallzahl in den letzten Tagen. Die Inzidenz liegt über 300. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 08:00

Landesregierung berät über Corona-Quarantänezeiten

Angesichts der stark steigenden Corona-Zahlen will die schleswig-holsteinische Landesregierung in der nächsten Woche auch über eine mögliche Verkürzung von Quarantäne-Zeiten beraten. Es gehe dabei generell um eventuelle Anpassungen gültiger Quarantäne-Regelungen, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Nach seinen Angaben werden dabei auch die geplanten Bund-Länder-Beratungen am 7. Januar sowie weitergehende Erkenntnisse zur Verbreitung und Gefahr durch die Omikron-Variante des Virus eine Rolle spielen. Großbritannien und die USA zum Beispiel haben die Quarantäne-Dauer für Corona-Infizierte ohne Symptome verkürzt, um akutem Personalmangel in Bereichen vorzubeugen, die für die Grundversorgung und Sicherheit nötig sind. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 10:00

Silvester: Günther wünscht sich "zurückhaltende" Feiern

Ministerpräsident Daniel Günther rät dazu, sich auch vor privaten Treffen selbst auf das Coronavirus zu testen oder in ein Testzentrum zu gehen, um auf Nummer sicher zu gehen. Und: Der Ministerpräsident wünscht allen Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern einen ruhigen, aber trotzdem schönen Silvesterabend und auch alles Gute für das neue Jahr. "Damit der Start ins neue Jahr auch ein guter wird, ist meine herzliche Bitte, sich auch am Silvesterabend an die Regelungen zu halten", sagte Günther. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 30.12.2021 17:00

Das Wetter: Regnerisch und mild

In der Silvesternacht ist es zunächst stark bewölkt, nach Süden hin regnerisch, in der zweiten Nachthälfte von Norden her zunehmend trocken mit einigen Auflockerungen. Die Temperaturen liegen zwischen 9 und 5 Grad. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 31.12.2021 08:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.12.0202 | 16:58 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Hendrik Schmidt

Corona in SH: Inzidenzwert steigt und steigt

Er liegt nun im landesweiten Durchschnitt bei 934,5. Drei Kreise sowie Lübeck, Flensburg und Kiel sind bereits über der 1000er-Marke. mehr

Videos