Stand: 19.03.2021 20:15 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Hausärzte sollen nach Ostern gegen Corona impfen

Bei den Beratungen von Bund und Ländern am Freitag über die Corona-Impfstrategie wurde beschlossen, dass die Hausärzte flächendeckend ab der Woche nach Ostern in die Impf-Kampagne eingebunden werden. Außerdem bekommen Bundesländer mit hohen Infektionszahlen in den Grenzregionen zusätzliche Lieferungen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 20:00

Fridays for Future: Mit Rädern und Plakaten für eine bessere Klimapolitik

Mehrere Hundert Menschen haben am Freitag in zahlreichen Orten in Schleswig-Holstein für eine konsequentere Klimapolitik demonstriert. Die größte Aktion war eine Fahrraddemo in Lübeck. 400 Menschen radelten laut Polizei mit. Weitere Aktionen gab es unter anderem in Kiel, Heide (Kreis Dithmarschen), Pinneberg, Elmshorn und Neumünster. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 19:30

Ministerium: 600 Paletten Masken fallen durch Qualitätskontrolle

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Schleswig-Holstein sind 600 Paletten Masken durch die Qualitätskontrolle gefallen. Sie wurden an den Bund zurückgeschickt. Das Landesamt für soziale Dienste prüfe alle Masken, die der Bund in das Zentrallager des Landes für die strategische Reserve anliefert, teilte das Ministerium mit. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 17:00

Impfungen mit AstraZeneca laufen wieder - kaum Absagen

In Schleswig-Holstein sind die Impfungen mit AstraZeneca wieder angelaufen. Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) zeigte sich erfreut, dass die meisten Termine am Freitagvormittag wahrgenommen wurden. 2.600 Menschen wurden Donnerstagabend per E-Mail angeschrieben, dass sie ihren Termin nun doch wahrnehmen können. Zuvor hatte auch die EMA das Okay für das Vakzin gegeben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 14:00

Nach Brand in Nortorf: Tatverdächtiger ist tot

Nach dem Brand in einem Reihenhaus in Nortorf ist der Tatverdächtige tot. Der Mann stand im Verdacht, seine Lebenspartnerin umgebracht und das gemeinsame Haus angezündet zu haben. Der 56-Jährige wurde am Freitagmorgen leblos in seiner Zelle gefunden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Dem Anschein nach beging der Mann Suizid. Sein Leichnam soll zur Klärung der Todesursache obduziert werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 14:00

Weiterer Corona-Fall bei der SG Flensburg-Handewitt

Beim Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt hat es einen weiteren Corona-Fall gegeben. Der Tabellenführer teilte mit, dass es sich um einen Nationalspieler handelt. Der gesamte Kader befindet sich nun in häuslicher Isolation. Das Gesundheitsamt Flensburg sagte das Spiel am Sonnabend bei MT Melsungen ab. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der Spieler, der betroffen ist, zeige bisher keine Symptome, hieß es. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 13:00

Corona in SH: Inzidenz leicht gestiegen auf 56,9

In Schleswig-Holstein haben die Gesundheitsämter am Donnerstag (18.3.) 289 Corona-Neuinfektionen an das Land gemeldet. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz für das Land auf 56,9. Laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle gab es im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 bisher 1.399 Todesfälle - fünf mehr als am Tag zuvor. Aktuell werden in den Krankenhäusern im Land 201 Menschen behandelt, die positiv auf Corona getestet wurden - davon 52 in Intensivtherapie und 32 Patienten in Beatmung. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 06:00

Immer weniger Landärzte in Schleswig-Holstein

In Schleswig Holstein gibt es immer weniger klassische Landärzte. Der Grund: Viele scheuen den Schritt in die Selbstständigkeit. Laut Kassenärztlicher Vereinigung arbeiten von den landesweit etwa 2.000 Hausärzten die meisten inzwischen als Angestellte. Einen Nachfolger für die Praxen zu finden, wird deshalb immer schwieriger. Die KVSH vermutet, dass dieses Problem in den kommenden Jahren immer größer werden könnte, denn ein Drittel der Hausärzte ist 60 Jahre oder älter. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 06:00

A7 bei Hamburg seit Donnerstagabend voll gesperrt

Für den Bau des Lärmschutztunnels Altona ist die A7 seit Donnerstagabend und noch über das ganze Wochenende zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Waltershof und Hamburg-Volkspark voll gesperrt. Von Freitagabend an (22 Uhr) wird die Sperrung noch einmal erweitert und die Autobahn in Richtung Norden bereits ab Hamburg-Heimfeld gesperrt. Die gesperrte Strecke soll voraussichtlich am Montag um 5 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 19.03.2021 06:30

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.03.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Freizeitsportler spielen auf einem Beachvolleyball Platz. In der Mitte hängt ein weißes Netz mit gleber Umrandung. © picture alliance/dpaau Foto: Christophe Gateau

Corona-Maßnahmen werden gelockert: Das gilt ab Montag

Mehr Sport, Kultur und Gastronomie - für Schleswig-Holsteiner ist ab kommender Woche wieder mehr möglich. mehr

Videos