Stand: 26.04.2023 15:28 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Kiel vom 26. April 2023.

Blackout-Übung an geheimem Ort in Kiel

Das Land Schleswig-Holstein probt in dieser Woche an einem geheimen Ort ein Blackout-Szenario. Etwa 60 Mitarbeiter von Feuerwehr, Bundes- und Landespolizei, Rettung, SH Netz AG und Innenministerium proben dabei den Ernstfall - einen weiträumigen Stromausfall. Da die Risiken einer solchen Gefahrenlage laut Katastrophenschutzstab derzeit zunehmen, soll zum Beispiel geübt werden, wer wann zu benachrichtigen ist, wie Menschen weiter beatmet können oder der Digitalfunk aufrecht erhalten werden kann. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 16:30 Uhr

Arche Warder hat neues Besucherzentrum eröffnet

Der Tierpark Arche Warder im Kreis Rendsburg-Eckernförde hat am Mittwoch das neue Besucherzentrums "Domesticaneum" eröffnet. Dabei anwesend war auch Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Das Zentrum soll eine multimedial erlebbare Darstellung der gemeinsamen Geschichte von Mensch und Haustier bieten. Die Kosten von insgesamt 2,5 Millionen Euro wurden nicht nur vom Land, sondern auch vom Bunde, der EU und der Bingo-Lotterie getragen. Ab Sonnabend können Besucher das Domesticaneum kostenfrei besichtigen. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 16:30 Uhr

Kein Busverkehr im Kreis Plön am Mittwoch

Im Kreis Plön ist am Mittwoch der gesamte Busverkehr zum Erliegen gekommen. Die Gewerkschaft ver.di hatte dort im Vorwege zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Laut ver.di standen die Regionen um die Betriebshöfe in Preetz, Schönberg, Lütjenburg und Plön sowie Bornhöved im Kreis Segeberg im Fokus. Im Tarifkonflikt fordert die Gewerkschaft für die Beschäftigten eine Lohnerhöhung von 550 Euro - das Angebot der Arbeitgeberseite sieht ein Plus von 150 Euro sowie mehrere Einmalzahlungen vor. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 16:30 Uhr

Meeresfilmfestival "Cinemare" startet in Kiel

In Kiel startet am Mittwochabend das 7. internationale Meeresfilmfestival "Cinemare". Bis Sonntag werden in verschiedenen Kinos der Stadt rund 50 Filme mit Bezug zum Meer gezeigt. Eröffnet wird das Festival von Landtagspräsidentin Kristina Herbst (CDU). Als erster Film läuft danach "Helden der Meere" vom Filmemacher York Hovest. Die Dokumentation begleitet Menschen, die sich für die Rettung der Ozeane einsetzen. Rund um das Filmfestival sind auch zahlreiche Aktionen geplant, um zum Schutz der Ozeane aufzurufen. Unter anderem gibt es eine Ocean-Parade mit zahlreichen Stand-Up-Paddel-Brettern. Mittlerweile gilt das "Cinemare" als größtes Meeresfilmfestival Nordeuropas. Entsprechend haben sich zahlreiche internationale Gäste angekündigt, unter anderem aus den USA und Frankreich. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 16:30 Uhr

Neumünster: Katastrophenschutzübung am Wochenende

Am Wochenende soll in Neumünster eine große Katastrophenschutzübung stattfinden. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind ab Sonntagmorgen zahlreiche Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz rund um das Gelände der Betriebsmittel Service Logistik (BSL) in der Leinstraße unterwegs. Zu der Übung werden mehr als 200 Einsatzkräfte erwartet, darunter auch der Gefahrgutzug der Feuerwehr Neumünster, die Schnelle Einsatzgruppe Rettungsdienst und Mitglieder vom Deutschen Roten Kreuz und dem Malteser-Hilfsdienst. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 08:30 Uhr

Daniel Günther eröffnet neues Besucherzentrum im Arche Warder

Schleswig-Holstein Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eröffnet am Mittwochmittag im Tierpark Arche Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) das neues Besucherzentrum Domesticaneum. Auf mehr als 300 Quadratmetern Fläche wird dort nach Angaben des Landschaftstierparks die Geschichte von Haus- und Nutztieren im Wandel der Jahrtausende gezeigt. Dazu werden die Besucherinnen und Besucher auf eine Zeitreise von einer Höhle in der Alt-Steinzeit bis hin zur Farm der Zukunft mitgenommen. Am Sonnabend öffnet die multimediale und interaktive Ausstellung für die Öffentlichkeit. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 08:30 Uhr

Warnstreik im ÖPNV im Kreis Plön

Nach der ersten gescheiterten Verhandlungsrunde für einen Eisenbahn-Tarifvertrag hat die Gewerkschaft ver.di bundesweit zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. In Schleswig-Holstein werden am Mittwoch die Betriebshöfe der Verkehrsbetriebe Kreis Plön (VKP) bestreikt. Es fahren keine VKP-Busse, auch die Schülerbeförderung steht still. Betroffen sind dabei der Kreis Plön, der nördliche Teil des Kreis Segeberg und teilweise die Städte Kiel und Neumünster. Dass dieses Mal ein einzelner Betrieb bestreikt wird, liegt laut ver.di-Sprecher Frank Schischefsky daran, dass der Eisenbahn-Tarifvertrag in Schleswig-Holstein ausschließlich bei den Verkehrsbetrieben des Kreises Plön gilt. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten 550 Euro mehr pro Monat. Das Angebot der Arbeitgeberseite sieht ein Plus von 150 Euro, sowie mehrere Einmalzahlungen vor. | NDR Schleswig-Holstein 26.04.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.04.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Teams von Radfahrern zelebriert ihre Teilnahme an einem Radrennen © Stefan Bossen Foto: Stefan Bossen

"Race across America": Nordfriesen fahren europäischen Rekord

Ein Extrem-Radteam aus Enge-Sande benötigte gut fünf Tage, um die USA zu durchqueren - bei extremen Wetter-Schwankungen. mehr

Videos