Stand: 19.09.2023 16:21 Uhr

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 19. September 2023.

Protestcamp auf Sylt aufgelöst

Nach dem Ende des Protestcamps auf Sylt haben fast alle Teilnehmer die Insel verlassen. Das teilten die Organisatoren der sogenannten Aktion Sylt mit. Seit Ende Juli haben dort laut Veranstalter zeitweise bis zu 150 Menschen auf der Tinnumer Festwiese an der Grenze zu Westerland gecampt. Mit der Aktion wollten die Teilnehmer gegen eine mutmaßliche Spaltung der Gesellschaft demonstrieren. Die Behörden ziehen ein positiveres Fazit nachdem in vergangenen Jahr das Camp für viel Unruhe sorgte. Dieses Jahr sei lediglich eine verschmutze Festwiese in Tinnum beanstandet worden. Zu dieser sagte Mitorganisator Jonas Hötger: "Es stimmt, dass wir versprochen haben, die Wiese sauber zu hinterlassen und wir werden uns da definitiv dran halten." | NDR Schleswig-Holstein 19.09.2023 16:30 Uhr

Herbstdeichschau an der Westküste hat begonnen

Bis Mitte November werden bei der Deichschau die Deiche auf den Inseln und dem Festland kontrolliert. Neben dem Landesbetrieb Küstenschutz beteiligen sich daran auch Vertreter der Katastrophenschutzbehörden, der Sielverbände, der Bundeswehr und der Feuerwehren. Die Deichschau begann in diesem Jahr auf Amrum. Insgesamt werden 16 Deiche kontrolliert. | NDR Schleswig-Holstein 19.09.2023 08:30 Uhr

Jubiläum in Flensburger Theater

Das Theater "Die Pilkentafel" in Flensburg feiert sein 40. Jubiläum. Im Jahr 1983 wurde das erste Stück aufgeführt, erinnert sich die Gründerin Elisabeth Bode: "Vor 40 Jahren war die Premiere von dem Stück, indem ich Regie geführt habe, das fand aber noch in einer Garage statt." Über die Jahre haben in dem Theater 80 Produktionen, Lesungen, Gespräche sowie 2.500 Aufführungen, Workshops und Kurse stattgefunden. | NDR Schleswig-Holstein 19.09.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 8:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.09.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Frau bei der Untersuchung ihrer Brust © Colourbox Foto: Phovior

Mammografie: Warum aktuell viele Frauen Absagen fürs Screening bekommen

Die Klinik Nordfriesland stellt die Brustkrebsvorsorge um. Hunderte Frauen sind betroffen. mehr

Videos