Stand: 25.05.2023 16:11 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg und dem südlichen Nordfriesland. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Heide vom 25. Mai 2023.

Diskussion um mögliche eine Schulschließung in Marne

Im Kreis Dithmarschen gibt es momentan einen Lehrermangel. Dadurch befürchten Bürgerinnen und Bürger, dass die Schulen in Helse oder in Kronprinzenkoog geschlossen werden könnten. Die Elternvertreter seien bereits diesbezüglich informiert worden. Dem Bildungsministerium seien bislang keine Pläne über eine Schulschließung bekannt, sagte ein Sprecher NDR Schleswig-Holstein. Die Marschenschool im südlichen Dithmarschen habe derzeit drei Standorte, nämlich Helse, Kronprinzenkoog und Friedrichskoog. Wenn der Schulträger einen Standort schließen wolle, müsse er dafür einen förmlichen Antrag beim Bildungsministerium stellen, auch dieser liege derzeit nicht vor, so der Sprecher weiter. | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 16:30 Uhr

Gute Buchungslage zu Pfingsten

Das lange Pfingstwochenende lockt offenbar viele Urlauber und Ausflügler nach Schleswig-Holstein. Die Tourismusagentur berichtet von guten bis sehr guten Auslastungen im Land: Über 90 Prozent sind es demnach zum Beispiel in Büsum (Kreis Dithmarschen), mehr als 80 Prozent der Ferienunterkünfte sind auf Föhr (Kreis Nordfriesland), in Grömitz (Kreis Ostholstein) und in Lübeck-Travemünde belegt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte mehr Zeit einplanen: Der ADAC rechnet vor allem auf der A1 mit viel Verkehr. Auch Hamburg könnte demnach über Pfingsten wieder zum Nadelöhr werden. | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 16:30 Uhr

Heide: Mann springt auf Zug auf

Ein 39-Jähriger hat sich am Mittwochnachmittag für rund zehn Kilometer außen an einem Zug festgehalten. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall auf der Bahnstrecke von Hamburg nach Westerland. Der Mann war bei einem Zwischenhalt in Heide (Kreis Dithmarschen) zum Rauchen ausgestiegen und hatte die Abfahrt seines Zuges verpasst. Er sprang auf den sich in Bewegung setzenden Zug auf und stellte sich außen zwischen zwei Wagen auf die dort verlaufenden Versorgungsleitungen. Nach einer Schnellbremsung wurde der Mann in den Zug geholt. Da sich sein Gesundheitszustand verschlechterte, wurde er im Bahnhof Friedrichstadt vom Rettungsdienst übernommen und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 16:30 Uhr

LNG-Terminal Brunsbüttel: Betreiber plant neue Lärmmessungen

Nach erneuten Beschwerden von Anwohnern über Lärm sind in den kommenden Tagen am schwimmenden Flüssiggas-Terminal in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) erneut Messungen geplant. Das sagte Umweltstaatssekretär Joschka Knuth (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Die Grenzwerte für Lärm wurden laut Landesamt für Umwelt Ende März überschritten, als ein Propangas-Tanker entladen worden war. Erst vor wenigen Tagen ging das Terminal in den Regelbetrieb. Damit sei es deutlich leiser geworden, so das Ministerium. | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 08:30 Uhr

Neue Kunst in St. Peter-Ording

St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) hat neben dem kilometerlangen Sandstrand einen neuen Hingucker: eine Arche aus Glas. Das Kunstwerk zeigt eine übergroße Hand aus Holz, die eine gläserne Arche hält. Das Kunstwerk soll auf die Zerbrechlichkeit der Natur aufmerksam machen, erklärt Tourismuschefin Katharina Schirmbeck. Das Kunstwerk steht noch bis August auf dem Seebrücken-Vorplatz in St. Peter-Ording. | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 08:30 Uhr

Häufige Taschendiebstähle in der Region

In Supermärkten werden in der Region häufiger Portemonnaies gestohlen. Zuletzt traf es eine 83-Jährige aus Itzehoe (Kreis Steinburg) beim Einkauf in einem Discounter in der Lise-Meitner-Straße. Polizeisprecherin Astrid Heidorn sagte: "Es werden gezielt Discounter angelaufen. Nach unserer Erfahrung sind das meistens professionelle Täter, die in Gruppen auftauchen." | NDR Schleswig-Holstein 25.05.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.05.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Schale Erdbeeren vor einem Erdbeerfeld. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Malente: Hunderte Kilogramm Erdbeeren vom Feld gestohlen

Etwa 400 Kilogramm wurden laut Polizei gepflückt. Bereits Tage zuvor hatten Diebe Erdbeeren aus Verkaufsständen gestohlen. mehr

Videos