Gleise liegen in einem Gleisbett auf Betonschwellern nach einer Bahnerneuerung. © NDR
Gleise liegen in einem Gleisbett auf Betonschwellern nach einer Bahnerneuerung. © NDR
Gleise liegen in einem Gleisbett auf Betonschwellern nach einer Bahnerneuerung. © NDR
AUDIO: Mann fährt außen am Zug mit (1 Min)

Raucherpause: Mann hängt zehn Kilometer zwischen Bahnwagen

Stand: 25.05.2023 14:19 Uhr

Ein Mann ist mit Verdacht auf innere Blutungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er in Heide auf einen fahrenden Zug sprang. Zehn Kilometer fuhr er unbemerkt mit.

Weil die Bahn losfuhr, während er eine Raucherpause machte, ist ein 39 Jahre alter Mann im Bahnhof Heide (Kreis Dithmarschen) auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Dabei stellte sich der Reisende laut Polizei zwischen zwei Wagen auf Versorgungsleitungen und einen Anschlusskasten. Der Zug war zwischen Hamburg und Westerland Richtung Sylt unterwegs. Nach etwa zehn Kilometern bemerkte laut Polizei ein Lokführer eines anderen Zuges den Mann zwischen den Waggons. Er informierte den Fahrdienstleiter. Daraufhin wurde eine Schnellbremsung eingeleitet.

Verdacht auf innere Blutungen

Der Mann konnte ab- und in den Zug steigen. Dort wurde er betreut. Am Bahnhof Friedrichstadt warteten ein Rettungswagen und ein Notarzt auf ihn. Sie brachten ihn mit Verdacht auf innere Blutungen in ein Krankenhaus, aus dem er am Donnerstag wieder entlassen werden soll. Dem Mann droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Bundespolizei: Besser nächsten Zug nehmen

Die Bundespolizei warnt vor solchen Aktionen. Wenn man nicht rechtzeitig in den Zug einsteigen könne, solle man besser den nächsten Zug nehmen, anstatt sich in Lebensgefahr zu begeben, mahnt Hanspeter Schwartz, Sprecher der Bundespolizei.

Weitere Informationen
Mitarbeitende der Bahn inspizieren einen entgleisten Autozug bei Niebüll. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Ermittlungen gegen Bahnmitarbeiter nach Rangierunfall in Niebüll

Am Montag vor einer Woche waren an einem Bahnübergang im Kreis Nordfriesland zwei Waggons eines Autozuges entgleist. mehr

Ein blauer Zug fährt in eine Kurve ein © picture alliance Foto: Frank Molter

Marschbahn soll Abkürzung zwischen Elmshorn und Itzehoe bekommen

Die Marschbahn soll zwischen den beiden Städten entlang der A23 neu gebaut werden. Hintergrund ist auch die geplante Batteriefabrik bei Heide. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.05.2023 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreis Nordfriesland

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Leuchtturm Roter Sand vor dunklen Wolken mit hohen Wellen. © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/K. Steinkamp | Klaus Steinkamp Foto: Klaus Steinkamp

Pfingstsonntag: Unwetter in Teilen des Nordens

Bis zum Sonntagnachmittag gab es für das südliche Schleswig-Holstein eine Unwetterwarnung. mehr

Videos