Stand: 27.04.2023 16:13 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Dithmarscher helfen Dithmarschern - neues ehrenamtliches Hilfsprojekt

Dithmarscher helfen Dithmarschern - unter diesem Motto steht eine neue ehrenamtliche Hilfsaktion. Klaus Hinsch aus Nordhastedt und Michael Stelter aus Heide gründeten das Projekt. Es soll Menschen helfen, die durch die Inflation und die gestiegenen Energiekosten in Not geraten sind. "Wir möchten gerne mit unserem Projekt einen Beitrag dazu leisten", sagte Michael Stelter NDR 1 Welle Nord. "Wenn alle 130.000 Einwohner in Dithmarschen mit einem Euro dabei sind, dann hätten wir einen schöne Summe zusammen." Bürgerinnen und Bürger, die Hilfe benötigen, können sich an die AWO in Heide in der Neuen Anlage wenden. Von dort werden die Anfragen vertraulich an die Organisatoren der Hilfsaktion weiter geleitet. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Polizei-Großkontrolle auf der Eiderbrücke

Rund 250 Geschwindigkeitsverstöße in fünf Stunden: Das ist das Ergebnis einer Großkontrolle der Polizei von Dienstag auf der Eiderbrücke auf der B5 Richtung Tönning (Kreis Nordfriesland). Die Kontrolle lief von 15 bis 20 Uhr, wie die Polizei jetzt mitteilte. 13 Schwerlasttransporte erhielten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Ein Autofahrer fuhr unter Drogeneinfluss. Insgesamt fuhren rund 1.300 Fahrzeuge durch die Kontrollzone. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

NDR Festival in Büsum: Aufbau der Bühne am Hauptstrand

Am Sonnabend steigt in Büsum (Kreis Dithmarschen) direkt am Hauptstrand das NDR Festival. NDR 1 Welle Nord Morgenmoderator Horst Hoof und Kristin Recke vom NDR Fernsehen präsentieren auf der Watt-Tribüne ein buntes Programm: Der musikalische Top-Act des Abends ist das deutsche Pop-Trio ClockClock, bekannt durch die Hits "Sorry" und "Someone else". Weiterer Höhepunkt ist eine Live-Challenge, bei der alle Besucherinnen und Besucher mitmachen können. Das NDR Festival am Büsumer Hauptstrand beginnt am Sonnabend um 18 Uhr, der Eintritt frei. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Windparks in Dänemark und Deutschland sollen verbunden werden

In den kommenden Jahrzehnten sollen deutsche und dänische Windparks miteinander verbunden werden. Dazu unterzeichneten der deutsche Netzbetreiber Amprion und das dänische Unternehmen Energinet am Donnerstag eine Absichtserklärung. Bereits in gut zehn Jahren sollen viele zusätzliche Windparks auf der Nordsee einen wesentlichen Teil des Stroms für Europa liefern. Dazu will Dänemark etwa 80 Kilometer vor der Küste eine Insel für Trafos, Wasserstoffproduktion und Kabelanbindungen aufschütten. Bereits am Freitag importiert Deutschland von allen Ländern den meisten Strom aus Dänemark. Ziel der Absichtserklärung seien auch direkte Stromleitungen von der Nordsee in die dortigen Industriezentren, sagte ein Sprecher. Doch diese Pläne stehen noch ganz am Anfang. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 15:00 Uhr

Anklage gegen den mutmaßlichen Brokstedt-Täter erhoben

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den mutmaßlichen Brokstedt-Täter erhoben. Dem Mann wird zweifacher Mord und versuchter Mord in vier Fällen vorgeworfen. Er soll vor knapp drei Monaten mit einem Messer wahllos auf die Fahrgäste in einem Regionalzug bei Brokstedt (Kreis Steinburg) eingestochen haben. Bei der Tat starben eine 17-Jährige und ihr 19-jähriger Freund. Sie waren gerade auf dem Heimweg von der Berufsschule in Neumünster. Die Staatsanwaltschaft geht nicht von einem terroristischen Hintergrund aus, obwohl sich der mutmaßliche Täter dem Attentäter Anis Amri vom Berliner Breitscheidplatz verglichen haben soll. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 13:00 Uhr

Heide ergreift Maßnahmen gegen Jugendgewalt

Mit verschiedenen Maßnahmen will die Stadt Heide (Kreis Dithmarschen) gegen Jugendgewalt und Vandalismus vorgehen. Die Heider Ratsversammlung hat am Mittwochabend einstimmig beschlossen, zwei zusätzliche Sozialarbeiter und einen Streetworker einzustellen. Zum nächsten Schuljahr soll es auch einen Ordnungs- und Wachdienst auf den Schulhöfen geben. Die Sozialarbeiter sollen als Springer jeweils an der Schule eingesetzt werden, an der der Bedarf am größten ist, und so die bestehenden Sozialpägagoginnen und -pädagogen entlasten. Der Streetworker soll direkten Kontakt mit Jugendlichen aufnehmen, zum Beispiel auf dem Südermarkt. In Heide hatte es seit dem vergangenen Jahr mehrere Fälle von Jugendgewalt gegeben. Außerdem war Ende Februar eine 13-jährige Schülerin von Mitschülern gedemütigt und geschlagen worden. Aufnahmen davon landeten im Netz. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

A23: Sperrung zwischen Schafstedt und Albersdorf

Die Deckschicht der A23 wird zwischen Schafstedt und Albersdorf (beide Kreis Dithmarschen) erneuert. Für die Bauarbeiten ist von Donnerstag an die Anschlussstelle Schafstedt in Richtung Norden gesperrt. Die Sperrung dauert noch bis Ende Mai an. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Bauarbeiten in Brunsbüttel kurz vor dem Abschluss

Die Stadt Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) saniert momentan eine der wichtigsten Durchgangsstraßen im Ort - die Olof-Palme-Allee. Sie führt von der B5 in die Brunsbütteler Innenstadt. Nachdem zuvor bereits die alte Asphaltdecke abgefräst wurde, wird nun der neue Asphalt aufgetragen. Laut einer Stadtsprecherin sollen die Arbeiten voraussichtlich Donnerstagabend abgeschlossen sein. Bis dahin gibt es eine Umleitung über die Marner Chaussee. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

"Helfende Hände" auf Helgoland für Küstenschutz

Zum ersten Mal nach Corona haben wieder Freiwillige auf Helgoland im Rahmen der Initiative "Helfende Hände" etwas für den Küstenschutz getan. 70 Helferinnen und Helfer pflanzten am Nordstrand tausende von Birkenbusch-Reisigbündeln in die Düne. Die bis zu 2,5 Meter hohen Büsche dämmen den Sandflug ein und schützen die Düne vor Wind-Erosionen. Somit sind hunderte Meter des Nordstrands vor dem Wetter geschützt. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.04.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Polizist steht neben einem Einsatzfahrzeug auf der Straße. © NDR Foto: Jannik Wölffel

Lübeck: Mutmaßliche Bedrohungslage an der Emil-Possehl-Schule

Umliegende Straßen sind von der Polizei gesperrt worden, es kann zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen. Das SEK ist vor Ort. mehr

Videos