Sendedatum: 16.06.2018 19:30 Uhr

Bier, Glasen und Qualen - Das Kieler Woche-ABC

I wie Internationaler Markt

Von wegen: Was der Schleswig-Holsteiner nicht kennt, frisst er nicht! Auf dem Internationalen Markt schlemmt sich der Kieler-Woche-Gast durch die kulinarischen Leckerbissen ferner Länder - von Rentiergeschnetzeltem über Krokodilspieße bis hin zu Kochbananen. Mehr als 30 Länder präsentieren sich in diesem Jahr auf dem Kieler Rathausplatz.

J wie Junge Bühne

Musik und Poetry Slams - von Jugendlichen für Jugendliche. Das ist die Idee hinter dem Projekt "Junge Bühne", das seit 2005 fester Bestandteil der Kieler Woche ist. Zahlreiche Bands und Solo-Künstler treten im Ratsdienergarten auf der Open-Air-Bühne auf. Betreut wird alles von rund 80 ehrenamtlichen Jugendlichen vor Ort.

K wie Kieler-Woche-Plakat

Bild vergrößern
Das aktuelle Kieler-Woche-Plakat hat die Wienerin Verena Panholzer gestaltet.

Kiele, Schwerter und Finnen in Blau und Weiß: Auf dem Plakat ist weiter unten noch der Schriftzug "Kieler Woche" zusehen. Seit 1948 wirbt jedes Jahr ein neues Kieler-Woche-Plakat für die Festwoche. Eine Jury lädt eine Auswahl an Grafikern zum Wettbewerb um das Corporate Design ein. Eine Einladung gilt bereits als Auszeichnung. Viele Motive wurden in der Vergangenheit mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

L wie Leinen los!

Egal wie wohl erzogen man ist: Während der Kieler Woche ticken die Uhren ein bisschen anders. Ob es an der vielen frischen Seeluft liegt, an dem gemütlichen Treiben der Segler oder an der tanzbaren, "handgemachten" Musik auf den etlichen Kieler-Woche-Bühnen - die Stimmung ist ausgelassen. Da ist Platz für einen Schnack mit Wildfremden an der Würstchenbude oder für einen beherztes Küsschen auf den Mund der Ehefrau. Ungezügelt eben. Was auf dem Wasser gilt, passt auf die Landratten allemal: Leinen los!

M wie Mutzen

Bild vergrößern
Mutzen - das traditionell rheinische Siedegebäck.

Ziemlich fettig, süß und einfach lecker: Mutzen gehören zu jedem Bummel über die Partymeile. Dabei ist völlig irrelevant, ob man eigentlich überhaupt gar keinen Hunger hat. Appetit genügt. Das traditionell rheinische Siedegebäck wird als zäher Teig dünn ausgerollt, in Rauten geschnitten und im heißen Öl goldgelb ausgebacken. Fehlen darf natürlich nicht die Portion Puderzucker oben drauf. Und genau die sorgt dafür, dass man auch Stunden später noch als Mutzen-Nascher erkennbar ist - den weißen Flecken an Mund und Bauch sei dank.

N wie NDR Bühne

Bild vergrößern
Zahlreiche Top-Acts werden in diesem Jahr auf der neuen NDR Bühne auftreten.

Anlaufpunkt für alle Musikfans ist der Ostseekai: Dort steht wieder die große NDR Bühne zur Festwoche. Auf dem Programm: hochkarätige Live-Acts. Hermes House Band, Jupiter Jones, Tim Bendzko und viele weitere Stars rocken in diesem Jahr auf der NDR Bühne am Ostseekai. Im Jahr der Weltmeisterschaft kommt natürlich auch der Fußball an den Kai. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft, die während der Kieler Woche stattfinden, werden vom NDR am Ostseekai auf einer LED-Wand übertragen.

O wie Ocean Jump

Höher, steiler, halsbrecherischer - so geht es beim sogenannten Ocean Jump zu. Die Idee: Mitten in der Kieler Innenstadt gilt es, von einer Rampe herunterzufahren, direkt in die Innenförde zu springen und während des Sprungs möglichst verrückte Stunts zu präsentieren. Im Duell stehen wagemutige Mountainbiker und Windskater. Seit 2009 wird der Extremsport Ocean Jump sogar als Weltmeisterschaft während der Kieler Woche ausgetragen.

P wie Parkverbot

Bild vergrößern
Während der Kieler Woche sind viele Straßen gesperrt und Parkplätze rar.

Insgesamt gibt es in Kiel für Autos knapp 10.000 Parkplätze in der Innenstadt und der näheren Umgebung. Doch zur Kieler Woche platzt die Stadt bekanntlich aus allen Nähten. Wer genervt auf der Suche nach einer begehrten Parkmöglichkeit ist, sollte trotzdem nicht aufs Parkverbot ausweichen. Mit der guten Laune der fleißigen Aufschreiber des Ordnungsamts ist im Zweifel nicht zu rechnen. Und auch liebevolle Botschaften für die Knöllchen-Schreiber an der Windschutzscheibe sind da nicht unbedingt vielversprechend. Lieber gleich ohne Auto kommen! Hier finden Sie einen Überblick über Alternativen zum Autofahren.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.06.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:30
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin