Virologe zu Corona-Mutation: Es fehlt an Hintergrundwissen

Stand: 21.12.2020 19:46 Uhr

Großbritannien meldet eine neue Virusvariante, die sich anscheinend rascher ausbreitet als das bekannte Coronavirus. Sie ist auch in anderen Ländern schon aufgetreten.

Viren vermehren sich in Zellen sehr schnell, dabei kann es zu Veränderungen im Erbgut und folglich in den Proteinen kommen, die auf Grundlage der Erbinformation gebildet werden. Mutationen sind bei Viren aber nicht ungewöhnlich. So hat die Wissenschaft bei Sars-CoV-2 bislang bereits rund 300.000 Mutationen nachgewiesen. Eine neue Coronavirus-Variante in Großbritannien soll sich laut dem Premierminister bis zu 70 Prozent schneller ausbreiten als die bisherige.

Bisher fehle es an Hintergrundwissen, sagt der Virologe Helmut Fickenscher von der Uni Kiel NDR Schleswig-Holstein. Im Gespräch mit NDR Reporter Rafael Czajkowski gibt der Infektionsmediziner unter anderem auch Antworten auf Fragen, ob der Erreger womöglich schon in Deutschland ist und was das für die geplante Impfaktion bedeuten könnte.

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 21.12.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Während einer Bombenevakuierung in Flensburg steht ein Polizeiwagen quer auf der Straße, daneben stehen zwei Beamte.  Foto: Peer-Axel Kroeske

Liveblog: Entschärfung der Bombe in Flensburg läuft

Mehr als 16.000 Flensburger mussten ihre Wohnungen verlassen. Die aktuellen Ereignisse können Sie hier im Liveticker verfolgen. Dazu gibt es Videos, Audios, Bilder und Hintergründe. mehr

Videos