Stand: 10.08.2020 11:51 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

In Schleswig-Holstein startet die Schule

Schüle stehen in einer Schlange, um sich am Waschbecken, die Hände zu waschen.  Foto: Gregor Fischer
Die Schüler der Max-Planck-Schule in Kiel waschen sich vor Unterrichtsbeginn gründlich die Hände, um die Ansteckungsgefahr zu verringern.

Für rund 363.000 Schüler beginnt am Montag wieder die Schule. Trotz der Corona-Pandemie soll an 792 Schulen im Land so viel Präsenzunterricht wie möglich stattfinden. Die Schulen seien dafür gut vorbereitet, sagt Bildungsministerin Karin Prien (CDU). Das Ministerium hatte dafür einen Reaktionsplan vorgestellt: Immer wieder Händewaschen, Lüften, Lernen in festen Gruppen, Mund-Nasen-Bedeckungen werden auf Laufwegen und ab Jahrgangsstufe 7 auch im Klassenraum dringend empfohlen, Schulsport findet nur draußen statt.

Informationsschreiben für Eltern

Der Plan sah auch ein Informationsschreiben an die Eltern vor. Sie sind demnach aufgefordert, ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken, wenn sie Erkältungs- oder Grippesymptome aufzeigen. Ein entsprechendes "Schnupfenschema" wurde ebenfalls herausgegeben, das die Eltern bei der Frage berät, wann ihr Kind in die Schule darf. Bei einer laufenden Nase oder Husten sollen die Kinder 48 Stunden zu Hause bleiben. Wenn keine weiteren Symptome wie Fieber und Husten auftreten, dürfen Kinder danach wieder in die Schule oder in die Kita - sollten weitere Krankheitsanzeichen hinzukommen, müssen Eltern schriftlich bestätigen, dass die Kinder 48 Stunden ohne Symptome sind.

Außerdem wird auf die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten aus dem Ausland hingewiesen. Dem Schreiben ist ein Belehrungsformular beigefügt, das die Eltern unterschreiben und deren Kinder in der ersten Schulwoche in der Schule abgeben sollen.

Schüler sollen Maske tragen

Im Gegensatz zu anderen Bundesländern verzichtet Schleswig-Holstein zum neuen Schuljahr auf eine allgemeine Maskenpflicht in den Schulen. Es gelte aber die "dringende Empfehlung, in den ersten beiden Schulwochen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen", sagte Prien. Diese dringende Empfehlung bezieht sich auf die Schulgebäude, den Schulhof und auch auf den Unterricht. Ausgenommen sind nur die Jahrgangsstufen 1 bis 6. Über die zwei Wochen hinaus gilt die Empfehlung grundsätzlich für die Laufwege in der Schule, die Pausenräume und den Schulhof. In Schulbussen und öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, solange die Maskenpflicht gilt.

Weitere Informationen
Bildungsministerin Karin Prien auf einer Pressekonferenz © NDR Foto: Janis Röhlig

Prien lehnt Maskenpflicht in Schulen in SH ab

Laut Bildungsministerin Prien sind die Schulen in Schleswig-Holstein zum Start ins neue Schuljahr gut vorbereitet. Sie sprach sich gegen eine allgemeine Maskenpflicht aus. mehr

Lehrer klagen gegen Präsenzunterricht

Um den Präsenzunterricht während Corona zu gewährleisten, ist die Mehrzahl der Lehrer im Land ab heute wieder an den Schulen. 1.600 Lehrer legten jedoch ein ärztliches Attest vor, nur gut 30 wurden aber vom Unterricht befreit. Zehn Lehrer klagen derzeit dagegen, dass sie nicht vom Unterricht freigestellt wurden. Ihre Fälle werden erst im Laufe dieser Woche entschieden, solange dürfen sie von zu Hause aus arbeiten. Kritik an dieser harten Linie des Bildungsminsteriums gab es dazu von der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW). Sie warf der Ministerin "Hartherzigkeit" vor.

Grundschule in Rantrum bleibt geschlossen

Wie am Sonntag bekannt wurde, bleibt die Grundschule in Rantrum (Kreis Nordfriesland) heute vorerst geschlossen. Eine Lehrerin hatte sich mit den Coronavirus infiziert. Noch bevor ein Testergebnis vorlag, hatte sie jedoch an einer Dienstbesprechung teilgenommen. Alle Kollegen wurden auf das Virus getestet. Erst wenn alle Ergebnisse negativ sind, kann die Schule verspätet wieder öffnen. Um die Eltern zu unterstützen, kündigte der Kreis Nordfriesland eine Notbetreuung für die Schüler an.

Prien wiederholte anlässlich der Schließung ihre Bitte: "Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Krankheitssymptome zeigen. Konsultieren Sie gegebenenfalls ihren Hausarzt. Unsere Lehrkräfte im Land haben ein hohes Pflichtgefühl und freuen sich darauf, ihre Schülerinnen und Schüler wiederzusehen. Aber auch für Lehrkräfte gilt wie für alle Schülerinnen und Schüler, Schulbegleitungen, die Schulsozialarbeit und alle an Schule Beteiligten: Kommen Sie bei Krankheitssymptomen nicht in die Schule". Eine Schulschließung solle nur im äußerten Falle vorgenommen werden, so die Ministerin weiter.

Weitere Informationen
Das Schulgebäude der Schule in Rantrum. © NDR

Grundschule Rantrum öffnet am Mittwoch wieder

Weil es nach den ersten Corona-Tests offenbar keine weiteren Infektionen gibt, soll der Schulbetrieb an der Grundschule in Rantrum nun am Mittwoch starten. Eine Lehrerin hatte sich mit dem Virus infiziert. mehr

Eine gezeichnete Weltkarte. © fotolia.com Foto: zagandesign

Schulstart in SH: Ringen um die Lehrerpräsenz

Das Verwaltungsgericht in Schleswig entscheidet, ob Lehrkräfte vor Ort unterrichten müssen, obwohl sie zu einer Risikogruppe gehören. Bisher wurden nur wenige Fälle anerkannt. mehr

Minister Prien in einem Gespräch.

Corona: Ministerin mit Details zum neuen Schuljahr in SH

Zum Ende der Sommerferien gibt Bildungsministerin Prien weitere Details für das neue Schuljahr unter Corona-Bedingungen bekannt. NDR.de überträgt die Pressekonferenz im Video-Livestream. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.08.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Behälter mit hoch radioaktiven Abfällen (hinten) und einige Transporthauben stehen im Transportbehälterlager im atomaren Zwischenlager. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Suche nach Atommüll-Endlager: Kommen Gebiete aus SH infrage?

Die erste Phase der Suche nach einem Atommüll-Endlager geht zu Ende. Am Montag wird bekannt gegeben, welche Gebiete weiter geprüft werden. Bei früheren Studien wurden auch Standorte in SH diskutiert. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Flensburg: 160 Menschen auf Corona getestet

Flensburg hat zurzeit die größte Corona-Belastung in SH. Deshalb mussten sich am Sonntag 160 Menschen auf Corona testen lassen. Laut Stadt soll es am Dienstag eine zweite Testung geben. mehr

Jäger Bernd Karsten steht mit seinem ASP-Kadaversuchhund Cebulon auf einem Waldweg. © NDR Foto: Phillip Kamke

Jäger in SH bereiten sich auf die Schweinepest vor

Nach den ersten Fällen der Afrikanischen Schweinepest in Brandenburg wappnen sich Jäger in SH. Sie planen auch den Einsatz speziell geschulter Hunde, die infizierte Schweine finden können. mehr

Musikproduzent Marc Sokal und Musiker Carsten Graetsch nehmen einen Song in der Nordseehalle auf Helgoland auf. © NDR Foto: Katharina Kücke

Helgoland: Kinder nehmen eigene Hymne auf

Die Kinder von Helgoland leben mitten im Meer. Wie es sich anfühlt, dort "draußen" groß zu werden - darüber haben sie ein Lied geschrieben. Der Song wurde jetzt professionell aufgenommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein