Stand: 09.01.2019 20:23 Uhr

Stromausfall in Flensburg: Ein Morgen im Dunkeln

In weiten Teilen Flensburgs und in der Umgebung ist der Strom am Mittwochmorgen ausgefallen. Straßenbeleuchtung und Ampeln gingen aus, in den Gebäuden brannte kein Licht. Neben Flensburg waren Glücksburg, Harrislee, Husby, Langballig, Munkbrarup, Ringsberg und Wees (alle Kreis Schleswig-Flensburg) betroffen - insgesamt rund 62.000 Haushalte. Nach etwa drei Stunden stand das Netz in den ersten Stadtteilen wieder, wenig später im gesamten Versorgungsgebiet. Der Ausfall hatte um etwa 6.30 Uhr in Glücksburg und in Flensburg um kurz nach 7 Uhr begonnen. Der Auslöser für den Stromausfall war wohl eine ausgefallene Hochspannungsleitung in Dänemark.

Fußgänger wird schwer verletzt

Eine Folge des Stromausfalls: Ein Fußgänger wurde im Dunkeln von einem Auto angefahren und schwer verletzt. In den Flensburger Krankenhäusern sprangen die Notstromaggregate an - die Krankenversorgung war also gesichert. Schulen, öffentliche Gebäude wie das Landgericht, Supermärkte, Wohnhäuser und Arztpraxen blieben hingegen dunkel. Auf den Straßen kam es wegen ausgefallener Ampeln im morgendlichen Berufsverkehr teilweise zu langen Staus. Auch Telefon- und Mobilfunknetz funktionierten teilweise nicht.

Schulen und Kindergärten betreuen im Dunkeln

Die Betreuung in den städtischen Kitas war gesichert, wie die Stadt mitteilte. Auch die Grundschulen wiesen kein Kind ab, das sich im Dunkeln auf den Weg gemacht hatte. Die erste Schulstunde verbrachten die anwesenden Kinder mehr oder weniger im Dunkeln, bevor es gegen neun Uhr heller wurde und auch die Stromversorgung in einigen Stadtteilen bereits wiederhergestellt war.

Umschaltung klappte nicht

"Flensburg musste dunkel geschaltet werden, weil unsere Stromverbindung mit Dänemark gestört war", sagte Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg, NDR Schleswig-Holstein. Bei einer 150-Kilovolt-Leitung, die den betroffenen Bereich mit Strom versorgt, habe es einen technischen Defekt gegeben. Die Stadtwerke mussten nach seinen Angaben deshalb auf den sogenannten Inselbetrieb umstellen - die ausschließliche Versorgung durch das Flensburger Gasturbinenkraftwerk. Doch diese Umstellung klappte zunächst nicht. "Wir hatten mit der Frequenz Probleme. Deshalb konnten wir das Netz nicht hochfahren", erklärte der Stadtwerke-Chef.

Stadtwerke-Kraftwerk kann Flensburg alleine versorgen

Die Strom-Versorgung von Flensburg und Umgebung war nach Angaben der Stadtwerke ab dem späten Vormittag dann aber wieder stabil. "Unser Kraftwerk hat ausreichend Kapazität", sagte Sprecher Peer Holdensen. Es könne Flensburg vollständig und zeitlich unbegrenzt versorgen. Außerdem gebe es auch eine weitere Leitung nach Dänemark, die synchronisiert worden sei.

Stromausfall: Licht aus in Flensburg

Abrissarbeiten Ursache für Leitungsprobleme?

Die Ursache für die Probleme an der 150-Kilovolt-Leitung nach Dänemark sind möglicherweise Abrissarbeiten an einem ehemaligen Kraftwerk bei Apenrade im Süden Dänemarks. Dabei könnte das Kabel beschädigt worden sein. Der dänische Netzbetreiber hat entsprechende Berichte bisher nicht bestätigt.

Eindrücke von NDR SH App-Nutzern

  • Susanne aus Flensburg

    "In Flensburg liegt ein kompletter Stadtteil im Dunkeln. Erst wurde das Licht schwächer, dann ging's aus - wie eine Geisterstadt. Alles dunkel. "

  • Mirko aus Flensburg

    "Guten Morgen. Der Strom fiel in Engelsby gegen 6:30 Uhr aus. Das schlimme daran war nicht die Dunkelheit sondern das kalte Wasser unter der Dusche. Wünsche euch einen schönen Tag."

  • Kirsten aus Flensburg

    "Wohl dem, der in Flensburg seinen Kaffee schon gehabt hat. Welch schaurige Vorstellung, ohne Zündfix in den Tag zu starten."

  • Andrea

    "Moin, mein Sohn studiert in Flensburg, wohnt Monketof, da ist auch kein Strom."

zurück
1/4
vor

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.01.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:45
Schleswig-Holstein Magazin
09:52
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin