Lauenburg: Roboter "Laura" soll Behördenpost ausliefern

Stand: 09.01.2021 06:00 Uhr

Zwei besondere Technik-Experten unter sich: Roboter "Laura" fährt zusammen mit dem autonomen Tabula-Shuttle durch Lauenburg - um Post auszuliefern.

Seit Herbst 2019 fährt der Tabula-Shuttle durch Lauenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg). Der autonome Kleinbus, ein Forschungsprojekt der TU Hamburg, rollte bis zum Lockdown im Dezember täglich ohne Fahrer durch die Lauenburger Altstadt, transportierte dabei bis zu zehn Passagiere - auch "Laura" ist seit Kurzem dabei. "Laura" steht für "Lauenburgs Automatisierte Roboter Auslieferung". Und sie ist quasi eine Kollegin von Tabula. Ebenfalls automatisiert und ausgerüstet mit vielen Sensoren fährt sie im Bus mit - und liefert Behördenpost aus. An der Haltestelle am Lauenburger Rathaus verlässt sie den Shuttle - und findet ihren Weg in das Verwaltungsgebäude.

Fernsteuerung hilft

Noch kann "Laura" die Post nicht ganz alleine ausliefern. Marco Thiel und Sandra Tjaden, ein Forscherteam der TU Hamburg, bedienen sie noch per Fernsteuerung. So sammeln sie Daten um die Automatisierung zu perfektionieren. ""Laura" soll noch besser werden im automatisierten Fahren auf Freigeländen. Zu diesem Prozess gehört auch, dass "Laura" den Weg in den Shuttle findet. Dazu muss sie das Shuttle erkennen, die Rampe hochfahren und einparken", erklärt Thiel.

Postauslieferung ab Frühjahr

"Laura" soll in Zukunft wetterfest, verkehrssicher und Diebstahl geschützt sein. Eine App soll sie später dem Adressaten ankündigen. Etwa 100 Postsendungen am Tag erwartet die Stadtverwaltung. Im Frühjahr dieses Jahres soll die automatisierte Postauslieferung beginnen. Geplant ist, dass der Roboter dann an vier Tagen pro Woche die Behördenpost verteilt.

Der Tabula-Shuttle und "Laura" sollen Wegbereiter sein, sagen die Forscher. Es gehe darum, Transportroboter in den Alltag zu integrieren und den Personen- und Wirtschaftverkehr zu fördern.

Betriebspause für Tabula-Shuttle

Rund 2.500 Fahrgäste haben bislang nach Angaben des Kreises Herzogtum Lauenburg den automatisiert verkehrenden Elektrobus genutzt, der jedoch während der Dauer des bundesweiten Lockdowns seinen Betrieb vorübergehend eingestellt hat. Die Kosten des Gesamtprojektes, das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert wird, betragen nach Angaben von Projektkoordinator Matthias Grote rund 3,2 Millionen Euro.

Weitere Informationen
Ein Mann wartet an einer gepflasterten Straße auf einen autonom fahrenden Bus. © NDR

Mit dem fahrerlosen Bus durch Lauenburgs Altstadt

Er fährt bei freier Strecke, hält an Ampeln und Haltestellen - all das ohne Fahrer: der Tabula Shuttle in Lauenburg. Zwei kurze Strecken fährt er schon autonom, jetzt testen Experten eine längere Strecke. mehr

Der Haupteingang des Bahnhofs in Hamburg-Bergedorf. © picture alliance / imageBROKER | Christian Ohde Foto: Christian Ohde
1 Min

Autonome Kleinbusse sollen zum Bergedorfer Bahnhof fahren

Ab August sollen die Busse durch das Villenviertel in Bergedorf fahren. Im März starten die Vorbereitungen. 1 Min

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 09.01.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine junge Frau vergräbt hockend ihr Gesicht in der Armbeuge. © photocase Foto: andlostluggage

Corona sorgt für Mehrarbeit in der Psychiatrie

Durch die Corona-Pandemie leiden mehr Menschen in Schleswig-Holstein unter psychischen Erkrankungen. mehr

Mitarbeiter des Geomar untersuchen auf hoher See Wasserproben © Geomar

Plastik aus dem Müllstrudel - Geomar-Team zurück in Kiel

Ein Geomar-Team ist mitten in den nordatlantischen Müllstrudel gefahren. Sein Ziel: Lösungen für das Plastikproblem im Meer finden. mehr

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Wie verbreitet sind die Corona-Mutationen in SH?

Inzwischen ist es laut Gesundheitsministerium sehr wahrscheinlich, dass die neuen Virusvarianten in Schleswig-Holstein angekommen sind. mehr

Zwei junge Menschen mit Maske stehen an einer Betonwand mit Büchern und Smartphone in der Hand © Colourbox Foto: Kzenon

Ausgebremst: Was macht Corona mit Kindern und Jugendlichen?

Wir wirken sich die harten Corona-Maßnahmen auf junge Menschen aus? Unter anderem darum geht es in der Sendung Zur Sache. mehr

Videos