Energiepreise: Landesregierung richtet Härtefallfonds ein

Stand: 28.12.2022 17:25 Uhr

Das Land legt einen Härtefallfonds für Bedürftige und deren Familien auf. Ab dem 1. Januar erhalten Kreise und kreisfreie Städte insgesamt fünf Millionen Euro für Menschen, die besonders unter den hohen Energiepreisen leiden.

Die Inflation und die gestiegenen Energiepreise machen vielen Haushalten in Schleswig-Holstein zu schaffen - und die beschlossene Gaspreisbremse lässt noch etwas auf sich warten. Erst im März soll es soweit sein, dann aber auch rückwirkend für Januar und Februar gelten. Um sozial Bedürftige schnell zu unterstützen, stellt das Land fünf Millionen Euro in Form eines Härtefallfonds bereit. Das teilte das Sozialministerium am Mittwoch mit.

Touré: "Damit aus der Energiekrise keine soziale Krise wird"

"Unser Härtefallfonds hilft denen, die Hilfe am dringendsten brauchen", erklärte Sozialministerin Aminata Touré (Grüne). Verteilt werden die Gelder unter den Kreisen gestaffelt nach einem sozialen Index. Das bedeutet, je mehr bedürftige Haushalte es in einem Kreis gibt, desto höher fällt das Fördergeld aus. Träger bereits bestehender Hilfsangebote erhalten die Mittel aus dem Härtefallfonds über ein Förderprogramm. Anschließend können die das Geld direkt dorthin weitergeben, wo es gebraucht wird. Auf diese Art will die Landesregierung bestehende Hilfsstrukturen vor Ort, wie zum Beispiel Essensausgaben oder Tagestreffs, gezielt und möglichst unbürokratisch unterstützen.

Art und Weise der Förderung noch unklar

Wofür das Geld genau verwendet werden kann, ist nicht festgelegt. Wichtig ist laut Sozialministerium nur die Bedürftigkeit der Empfängerinnen und Empfänger, also Haushalte mit geringem Einkommen oder solche, die Transferleistungen beziehen. Die genaue Umsetzung liegt jedoch bei den Kommunen. Möglich ist zum Beispiel auch die Anschaffung energiesparender Haushaltsgeräte wie Waschmaschine oder Herd.

Die Fördergelder des Härtefallfonds können bis zum 31. Mai 2023 angefordert werden. Angesichts der stark gestiegenen Energiepreise hatte die schleswig-holsteinische Landesregierung ein Entlastungspaket im Gesamtvolumen von 180 Millionen Euro beschlossen.

Weitere Informationen
Strompreis aktuell © NDR

Strompreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Strom ist seit dem kriegsbedingten Hoch wieder deutlich günstiger geworden. Die Kosten sind ähnlich wie im Herbst 2021. mehr

Gaspreis aktuell © NDR

Gaspreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Aktuelle Daten zeigen, was Neukunden derzeit für Gas zahlen und wie sich der Preis im historischen Vergleich entwickelt. mehr

Eine Frau kontrolliert einen Heizkostenverteiler an der Heizung. © Annette Riedl/dpa

So kriegen Verbraucher dank Gaspreisbremse Geld zurück

Die Gaspreisbremse kommt bereits rückwirkend zum 1. Januar. Wer dann trotzdem Gas spart, wird vom Staat belohnt. mehr

Ein Stecker eines Elektrokabels liegt auf 100-Euro-Scheinen © Colourbox Foto: -

Ukraine-Krieg und Energiekrise: So greifen Gas- und Strompreisbremse

Im Zuge des Kriegs in der Ukraine und stark gestiegener Energiepreise hat der Bund Preisbremsen eingeführt. Diese Regelungen sollen Ende 2023 wegfallen. mehr

Brennende Gasflammen eines Gasherdes. © fotolia.com Foto:  by-studio

Hohe Gaspreise: Worauf sollten Verbraucher achten?

Verbraucher bezahlen weiterhin viel für Gas. Was können sie bei einer Preiserhöhung tun? Wie funktioniert die Gaspreisbremse? mehr

Rechtsanwalt Jan Bornemann und Ulrich Träder (re.) in der Verbraucherzentrale am Schreibtisch. © NDR

Steigende Energiepreise: Verbraucherzentralen ausgelastet

Viele können sich die Erhöhungen bei Abschlägen für Heizkosten nicht leisten. Termine für Energieberatungsgespräche sind rar. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.12.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiekrise

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Teams von Radfahrern zelebriert ihre Teilnahme an einem Radrennen © Stefan Bossen Foto: Stefan Bossen

"Race across America": Nordfriesen fahren europäischen Rekord

Ein Extrem-Radteam aus Enge-Sande benötigte gut fünf Tage, um die USA zu durchqueren - bei extremen Wetter-Schwankungen. mehr

Videos