Kreuzfahrtbranche startet sehr optimistisch in die Saison

Stand: 08.01.2021 12:00 Uhr

Trotz Corona und Lockdown blickt die Kreuzfahrtbranche positiv in die neue Saison. Doch wie genau sollen Reisen in der Corona-Pandemie ablaufen?

von Sebastian Parzanny

Es ist überhaupt nicht klar, wie die Inzidenz-Zahlen im Mai aussehen werden. Die Maßnahmen zum Lockdown werden schärfer. Und trotzdem gehen die Kreuzfahrtunternehmen schon jetzt mit hohen Erwartungen in die Planung der Saison 2021. Sie begründen das mit einem ausgefeilten Sicherheitskonzept und umfangreichen Hygienemaßnahmen für Crew und Passagiere. Dies überzeugt offenbar den Chef des Seehafens Kiel, er geht für die kommende Saison von 200 Kreuzfahrern aus, eine Zahl aus Zeiten vor Corona. Doch wie genau sollen Reisen ablaufen, und was bedeuten die Sicherheitskonzepte für die Passagiere?

"Am 11. Mai startet unser erstes Schiff von Kiel aus in die neue Saison und soweit es möglich ist, wollen wir zurück zur Normalität," sagt Friederike Grönemeyer von der Hamburger Reederei TUI Cruises. 28 Mal sollen Kreuzfahrer der "Mein Schiff-" Flotte in diesem Jahr Kiel anlaufen - das wäre das Niveau vor der Corona-Krise. Damit das gelingt, dürfen in diesem Jahr jedoch nicht so viele Kreuzfahrer wie sonst an Bord sein. "Um die strengen Hygienemaßnahmen einhalten zu können, dürfen nur maximal 60 Prozent der Passagiere an Bord. Die Nachfrage auf die Plätze ist gut", sagt Grönemeyer.

Luxus-Kreuzfahrer sollen Kiel anlaufen

Der Kreuzfahrer AIDAluna liegt in Kiel. © NDR Foto: Gino Laib
Auch AIDA-Schiffe sollen in Kiel einlaufen.

Die Reederei Hapag Lloyd Cruises will mit seinen Luxusschiffen in diesem Jahr ebenfalls wieder regelmäßig in Kiel festmachen. Zehn Anläufe sind geplant, gibt das Unternehmen auf NDR-Nachfrage bekannt. Das wäre die gleiche Anzahl wie vor Corona. Auch hier gilt die 60-Prozent-Regelung, damit die Schiffe nicht zu allzu voll werden.

Auch die Rostocker Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises will ihre Schiffe wieder regelmäßig vom Frühjahr an im Kieler Hafen festmachen. Wie häufig die AIDA-Flotte in die Landeshauptstadt kommt, hat die AIDA-Zentrale noch nicht mitgeteilt. Aber zum Sicherheitskonzept meldet die Reederei besondere Vorkehrungen: Wird ein Passagier während der Kreuzfahrt positiv auf Corona getestet, soll er umgehend von Bord geholt werden, notfalls sogar mit einem Hubschrauber.

Dienstleister für die Abwicklung ist bereit

Der Kieler Kreuzfahrt-Dienstleister Sartori & Berger, der unter anderem die Begrüßung der Gäste und die Abwicklung der Koffer organisiert, ist ebenfalls bereit für die neue Saison. "Es ist alles noch etwas unsicher, wir gehen aber davon aus, dass die Schiffe Kiel so anlaufen können, wie die Reedereien es im Moment planen", sagt Jan Henze von Sartori & Berger. Im Internet wird bereits nach zusätzlichem Personal gesucht.

Wann beginnt die Kreuzfahrt-Saison 2021 in Kiel?

Geplant ist, dass die ersten Schiffe im Mai nach Kiel kommen. Zum Beispiel will der Reisekonzern TUI am 11. Mai seine Saison mit der "Mein Schiff"-Flotte vom Kieler Hafen aus starten.

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Natasa Strizak, Schach-Trainerin, sitzt vor einem Laptop und gibt Online-Unterricht im Schach. © NDR

Trendsport Schach: Damengambit in Elmshorn

Schach liegt im Trend - auch bei Mädchen und Frauen. Beim Elmshorner Schachclub liegt der Frauenanteil deutlich über dem Schnitt. mehr

Ein sanierungsbedürftiges Haus neben einem renovierten Altbau. © anderssehen/fotolia Foto: anderssehen

Sanierungsstau bei Mietwohnungen durch Corona befürchtet

Derzeit sind Versammlungen von Eigentümern nicht erlaubt. Das hat laut Mieterbund Auswirkungen auf nötige Sanierungen. mehr

Der AFD-Politiker Gereon Bollmann schaut in die Kamera © NDR Foto: Gino Laib

Ex-Richter Bollmann will AfD-Landeschef in SH werden

Der ehemalige Richter am Oberlandesgericht, Bollmann, bringt sich für den Posten des AfD-Landesvorsitzenden ins Spiel. mehr

Positiver Coronatest © PantherMedia Foto: RECSTOCKFOOTAGE

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 425 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Freitagabend bei 92,1. mehr

Videos