Stand: 19.11.2018 19:41 Uhr

Kinderbande terrorisiert Schule in Elmshorn

An der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule in Elmshorn (Kreis Pinneberg) hat eine Gruppe aus zehn bis fünfzehn Kindern für Aufruhr gesorgt, weil sie Mitschüler bedrohte und schlug. Insgesamt soll es 20 Fälle seit den Herbstferien gegeben haben, berichtet das Schleswig-Holstein Magazin. Zunächst hatte der SHZ darüber berichtet.

Eine Schule in Elsmhorn

Elmshorn: Kinder tyrannisieren Mitschüler

Schleswig-Holstein Magazin -

Seit den Herbstferien drangsaliert eine Gruppe von Kindern an der Erich-Kästner-Gesamtschule Mitschüler - und wird auch gewalttätig. Sie sind zwischen elf und 14 Jahre alt.

3,18 bei 34 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schulverweise möglich

Alle Kinder sind zwischen 11 und 14 Jahren alt und somit nicht strafmündig. Die Möglichkeiten, sie aufzuhalten sind daher begrenzt. Sie sollen sich jeweils an drei bis fünf Vorfällen beteiligt haben, sagt der Schulleiter Andreas Weßling. Seinen Angaben zufolge sind erste Suspendierungen ausgesprochen worden. Perspektivisch ist aber auch die Versetzung in eine andere Klasse oder an eine andere Schule möglich. Außerdem würden Gespräche sowohl mit den mutmaßlichen Tätern als auch mit Opfern und Eltern geführt, so Weßling. Aber nicht alle Eltern der gewalttätigen Kinder sind einsichtig, sagt der Schulleiter. Die Täter stammten auf unterschiedliche Art und Weise aus schwierigen Familienverhältnissen. Was sie vereint, sei einzig, dass sie so jung sind und einen Hang zur Kriminalität haben, so der Schulleiter.

Elternbeitrat will helfen

"Die Eltern der Betroffenen stellen selten Strafanzeige, weil sie Sorgen haben, dass ihre Kinder dann weiter bedrängt werden", sagt Udo Meinert vom Elternbeirat. Hierbei würde der Elternbeirat gerne unterstützen. "Wir müssen auf alle Kinder achten und wenn so ein Einzelfall auftritt, der dann kein Einzelfall mehr ist, dann müssen wir dafür sorgen, das alle Kinder geschützt werden", sagt Meinert.

Mittlerweile ist auch die Polizei alarmiert. Sie fährt an der Schule häufiger Streife und hat das Gespräch mit den Schülern gesucht.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 19.11.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

06:18
Schleswig-Holstein Magazin

Leben mit Demenz: Wie es die Angehörigen sehen

08.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:49
Schleswig-Holstein Magazin

Asbest: Warum die Gefahr schwer zu bewerten ist

08.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Föhr: Weihnachtsmarkt im Friesenmuseum

08.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin