Stand: 11.09.2019 18:20 Uhr

Immer noch kein Käufer für Senvion gefunden

Eigentlich sollte am Mittwoch auf der Senvion-Gläubigerversammlung in Hamburg über Kaufangebote für Teilbereiche des Konzerns entschieden werden, aber nach NDR-Informationen erhielt keines der Kaufangebote den Zuschlag. Stattdessen wurde eine Umstrukturierung des Konzerns beschlossen. Ein Sprecher des Amtsgerichts Hamburg bestätigte das NDR Schleswig-Holstein. Unwirtschaftliche Unternehmensbereiche sollen ausgegliedert und Interessenten so eine Übernahme des Windkraftanlagen-Bauers erleichtert werden.

Alternativ solle aber auch die Suche nach Investoren weitergehen. Nach NDR-Informationen haben sich die Verhandlungspartner auch auf eine Transfergesellschaft geeinigt. In ihr können dann die Mitarbeiter, die durch eine Zerschlagung des Unternehmens ihren Job verlieren, weiterqualifiziert werden. Erste Kündigungen könnte es schon in den kommenden Tagen geben.

800 Mitarbeiter in Schleswig-Holstein

Weltweit beschäftige Senvion rund 4.000 Mitarbeiter, 1.800 davon in Deutschland. An den Standorten Büdelsdorf und Osterrönfeld in Schleswig-Holstein arbeiten insgesamt rund 800 Mitarbeiter.

Weitere Informationen

Senvion-Zerschlagung: Die Folgen für den Kreis

30.08.2019 19:30 Uhr

Senvion wird zerschlagen. Das hat nicht nur für das Unternehmen Folgen. Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat einst viel investiert, damit sich der Windanlagenhersteller ansiedelt. mehr

Senvion-Beschäftigte: Frustration und Hoffnung

28.08.2019 18:00 Uhr

Der Senvion-Konzern wird zerschlagen. Das haben die rund 800 schleswig-holsteinischen Mitarbeiter am Mittwoch auf einer Betriebsversammlung erfahren. Sie gehen unterschiedlich damit um. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin
04:04
Schleswig-Holstein Magazin

Der Modedesigner aus Altenholz

Schleswig-Holstein Magazin