Stand: 17.03.2019 17:13 Uhr

Husum: Vier Millionen Krokusse und eine neue Königin

Bild vergrößern
Husum hat sich für den Frühling rausgeputzt: Millionen Krokusse zeigen ihre lila Blütenpracht.

Mit ihrem traditionellen Krokusblütenfest hat die Stadt Husum (Kreis Nordfriesland) am Wochenende die Ankunft des Frühlings gefeiert: Schon seit Tagen präsentierte sich die Stadt am Meer mit einem Blütenteppich. Die lila Pracht der mehr als vier Millionen Krokusse lockt seit Jahrhunderten Blumenliebhaber an die raue Nordseeküste. Das Fest startete am Sonnabend jedoch bei norddeutschem Schietwetter. Neben den Krokusblüten gehört die Krönung der neuen Krokusblütenkönigin zu den Höhepunkten. Nachdem im vergangenen Jahr erstmals ein Mann dieses Amt übernommen hatte, ist es nun wieder eine Frau. Therese Thamsen trägt nun für ein Jahr den Königstitel. "Ich freue mich auf ein tolles Jahr", sagte die 18-Jährige Schülerin, die bei der Eröffnung feierlich ihre Krone von der Majestät des Vorjahres erhielt.

Teile der Innenstadt gesperrt

Seit 23 Jahren feiern auch die Kaufleute der kleinen Hafenstadt das Krokusblütenfest. "Es ist Tradition", sagt Bürgermeister Uwe Schmitz: "Jedes Jahr kommen einige Zigtausend Menschen nach Husum, um sich die Krokusblüte anzuschauen. In vielen Regionen der Republik werden extra Busreisen hierher organisiert. Mittlerweile haben auch die Einheimischen das Fest lieb gewonnen." Für das Spektakel wurde die Innenstadt zum Teil gesperrt. Mehr als 50 Buden und Verkaufsstände wurden aufgebaut.

Zahlreiche Krokusblüten blühen im Schlossgarten von Husum, in dem Menschen mit Regenschirmen in der Hand gehen. © dpa - bildfunk Foto: Markus Scholz

Husum feiert sein traditionelles Krokusblütenfest

Schleswig-Holstein Magazin -

Bei typisch norddeutschem Schietwetter hat Husum die Ankunft des Frühlings gefeiert. Mehr als vier Millionen Krokusse locken wie jedes Jahr zahlreiche Blumenliebhaber an die Nordsee.

4,43 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wechselhaftes Wetter am Sonntag

NDR Wetterexperte Meeno Schrader sagte für das Wochenende jedoch wenig frühlinghaftes Wetter vorher. Und tatsächlich gab es am Sonntag neben sonnigen Abschnitten auch kräftigen Regen, starken Wind und Temperaturen mit Luft nach oben.

Die Krokusse als historischer Irrtum

Warum die Pflanzen vor mehreren Hundert Jahren in Husum gepflanzt wurden, weiß heute niemand ganz genau. Nur eines ist klar: Die Aktion war ein historischer Irrtum. Es gibt zwei Theorien über den Ursprung des "Blütenwunders" - und beide basieren darauf, dass die fleißigen Gärtner Safran aus den Krokussen gewinnen wollten. Der lilafarbene Krokus in Husum sieht nämlich nur so aus wie der Safran-Krokus, hat aber keinerlei Blütennarben und liefert deshalb auch keine Safranfäden. Weder für die "Grauen Mönche", die im 15. Jahrhundert vielleicht damit ihre Gewänder färben wollten, noch für Herzogin Marie Elisabeth, die den Safran einer anderen Geschichte zufolge für ihre Zuckerbäckereien nutzen wollte. Wie auch immer es gewesen sein mag: In Nordeuropa ist heute kein ähnlich großes lila Krokus-Meer zu finden wie in Husum.

Weitere Informationen

In Husum blühen Millionen Krokusse

Millionen lila Krokusse verwandeln den Husumer Schlossgarten im Frühjahr in ein Blütenmeer. Die Stadt feiert das farbenfrohe Naturereignis am Wochenende mit dem Krokusblütenfest. mehr

Husum: Graue Stadt ganz bunt

Theodor Storm nannte sie einst die "Graue Stadt am Meer". Heute zeigt sich Husum bunt und lockt mit einem großen kulturellen Angebot sowie einem weiten Blick auf die Nordsee. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.03.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:48
Schleswig-Holstein Magazin

Neue THW-Grundausbildung startet in Heide

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:56
Schleswig-Holstein Magazin

Kontrollen: Gefahr durch sibirischen Bockkäfer

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:00
Schleswig-Holstein Magazin

Anti-Piraten-Training für Blauwassersegler

17.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin