Zahlreiche Besucher liegen mit Zelten und Strandmuscheln am Strand von St. Peter-Ording. © dpa Foto: Bodo Marks

Hitzerekord in Schleswig-Holstein: Mehr als 39 Grad in Grambek

Stand: 21.07.2022 11:03 Uhr

Nach heiß kam heißer: Am zweiten Tag der Hitzewelle haben die Temperaturen den bisherigen Hitzerekord geknackt. Nur auf den Inseln blieben die Temperaturen halbwegs erträglich. Die Badestrände an Nord- und Ostsee waren vielerorts rappelvoll.

Mitte Juli zeigt der Sommer auch bei uns im Norden, was er kann: So sehr, dass der Hitzerekord vom August 1992 gefallen ist. Der lag damals bei glatt 38 Grad und wurde in Lübeck-Blankensee gemessen. Doch am Mittwoch war es noch wärmer: Am Abend wurden 39,1 Grad in Grambek im Kreis Herzogtum Lauenburg gemessen, in Wittenborn im Kreis Segeberg lagen die Temperaturen bei 37,6 und in Lübeck bei 37,7 Grad.

Laut Deutschem Wetterdienst könnten möglicherweise sogar noch höhere Werte erreicht worden sein. Die Werte werden jetzt noch einmal überprüft.

"Kühl" blieb es nur auf den Inseln und an der Küste

Die kühlsten Orte im Land waren am Nachmittag: St. Peter-Ording mit 22,6 Grad und List auf Sylt mit 22,4 Grad im Kreis Nordfriesland sowie Helgoland im Kreis Pinneberg mit 22,1 Grad. An den Stränden von Nord- und Ostsee suchten derweil Zehntausende Abkühlung bei einen Bad oder im Schatten von Strandkörben und -Muscheln.

Auf Hitzerekord folgt Abkühlung

Am Donnerstag kam die versprochene Abkühlung. Die Höchstwerte liegen laut Wetterexperten bei 19 Grad auf Sylt und 27 Grad in Ratzeburg (Kreis Herzogtum Lauenburg). Zeitweise sind Schauer und vereinzelt sogar kräftige Gewitter möglich. Zum Freitag und Sonnabend hin soll es sogar noch ein wenig kühler werden. Die Höchstwerte liegen dann bei bis zu 22 Grad.

Weitere Informationen
Ein Wasserspiel in der Lübecker Innenstadt. © NDR Foto: Finja Schwefel

Sommerhitze im Norden: So kühlt sich Schleswig-Holstein ab

Der Sommer zeigt, was er kann. Vielerorts stieg die Temperatur am Dienstag über 30 Grad. Wir waren auf der Suche nach kühlen Orten in SH. mehr

Ein Junge und seine Mutter spielen am Strand von Scharbeutz Beachball. © NDR Foto: Hauke Bülow

Ab ins Nass: Badestellen in Schleswig-Holstein

Heiße Sommertage stehen an. Strände, Seen, Flüsse, Freibäder - Schleswig-Holstein hat in Sachen Badespaß viel zu bieten. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt. mehr

Die Sonne scheint durch die Halme eines Gerstenfeldes © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Weißbrod

Hitze und Trockenheit: "Der Klimawandel wird greifbar"

Für Wissenschaftler ist klar: Hitze und Trockenheit sind Folge des Klimawandels. Verzicht und ein anderer Konsum könnten Lösungen bieten - und zudem gesünder sein. mehr

Ein Thermometer vor einer Sonne zeigt hohe Temperaturen an. © picture alliance / Chromorange Foto: Christian Ohde

Heißer war es im Norden nie

Laut DWD-Daten sind in Hamburg 40,1 Grad gemessen worden. Auch in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gab es neue Höchstwerte. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.07.2022 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Luftaufnahme der Kieler Förde, auf der Kreuzfahrtschiffe zu sehen sind. © Port of Kiel Foto: Tom Koerber

Häfen in SH: Mit Optimismus in die Zukunft

Eine NDR Umfrage zeigt: Die Häfen sehen sich gut aufgestellt, fordern aber mehr Unterstützung von der Politik. mehr

Videos