Stand: 03.10.2018 13:37 Uhr

Helgoländer Börteboote sind in Berlin angekommen

Bild vergrößern
Am Mittwoch sind die Börteboote von Helgoland in Berlin angekommen.

Rund 500 Kilometer haben sie zurückgelegt und sind am Mittwoch nach einer Woche in Berlin angekommen: Zehn Börteboote machten am Schiffbauerdamm in Berlin fest. Die Delegation aus Helgoland will hier für ihre Tradition werben und in die Liste der immateriellen Kulturgüter der UNESCO aufgenommen werden. Geht es nach den Helgoländern, sind die Eichenholzboote neben der Langen Anna Wahrzeichen der Insel. Seit mehr als 200 Jahren befördern sie Touristen von den Seebäderschiffen, die vor Helgoland auf Reede gehen, auf die rote Felseninsel.

Börteboote noch zeitgemäß?

100 Kilometer legte die Crew täglich zurück: von der Nordsee bis zur Spree. Mit dabei war auch Helgolands Vize-Bürgermeister Peter Meinhardt (SPD) und Tourismusdirektor Lars Johannson, um für das Vorhaben zu werben. Von den mehr als 20 Booten sind inzwischen nur noch elf im Einsatz. Obwohl nie etwas passiert sei, gab es zuletzt schwere Sicherheitsbedenken, so Johannson. Außerdem wird auch diskutiert, ob die Boote noch zeitgemäß seien. Die neueren Schiffe und Katamarane legen auf Helgoland direkt am Hafen an, brauchen die Börteboote nicht mehr zum ein- und ausbooten. Die Börteschiffer kontern und sagen: Es gibt nach wie vor Anfragen an die Börte - gerade jetzt erst wieder von den Postschiffen der Hurtigruten-Linie in Norwegen.

"Einzig maritime Tradition"

Alle Anträge für die Aufnahme zum Kulturerbe liegen schon vor, die Aktion diene lediglich der Aufmerksamkeit, so Projektinitiator Holger Büning. "Es ist die einzig maritime Tradition, die wir an der Küste haben. Seit 200 Jahren bringen wir die Touristen auf die Insel", so Büning. Um in die Zukunft blicken zu können, müsse man die Vergangenheit bewahren, so der Initiator.

Noch am Tag der deutschen Einheit will die Delegation im Konvoi um das Regierungsviertel fahren. Anschließend geht es für die zehn Boote wieder auf die Heimreise. Am 9. oder 10. Oktober wollen sie wieder in Helgoland festmachen.

Weitere Informationen

Helgoländer Börteboote nehmen Kurs auf Berlin

Die Börteboote bringen die Helgolandbesucher von den Fahrgast-Schiffen in den Hafen. Die Schiffer wollen, dass diese Tradition zum Kulturerbe erklärt wird und werben dafür mit einer besonderen Tour. mehr

Helgoländer hoffen auf Rettung der Börteboote

Geht es nach Gemeinde und Betreiber, soll die Helgoländer Dampferbörte immaterielles Kulturerbe werden. Am Freitag überreichte eine Insel-Delegation Ministerpräsident Albig den Antrag dafür. (05.04.2017) mehr

Helgoland: Rote Felseninsel in der Nordsee

Ein unterirdischer Bunker, Kegelrobben, Lummensprung und zollfreies Einkaufen: Helgoland mit seinen roten Felsen ist in vielerlei Hinsicht einmalig. Tipps für einen Besuch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.10.2018 | 12:40 Uhr

Helgoländer Börteboote nehmen Kurs auf Berlin

Die Börteboote bringen die Helgolandbesucher von den Fahrgast-Schiffen in den Hafen. Die Schiffer wollen, dass diese Tradition zum Kulturerbe erklärt wird und werben dafür mit einer besonderen Tour. mehr

Helgoländer hoffen auf Rettung der Börteboote

Geht es nach Gemeinde und Betreiber, soll die Helgoländer Dampferbörte immaterielles Kulturerbe werden. Am Freitag überreichte eine Insel-Delegation Ministerpräsident Albig den Antrag dafür. mehr

Helgoland: Rote Felseninsel in der Nordsee

Ein unterirdischer Bunker, Kegelrobben, Lummensprung und zollfreies Einkaufen: Helgoland mit seinen roten Felsen ist in vielerlei Hinsicht einmalig. Tipps für einen Besuch. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:55
Schleswig-Holstein Magazin
03:07
Schleswig-Holstein Magazin
02:59
Schleswig-Holstein Magazin