Stand: 11.08.2018 10:40 Uhr

Brand auf Recyclinghof in Schleswig gelöscht

Feuerwehrleute löschen den Brand auf einem Recyclinghof in Schleswig.

In Schleswig hat sich am Donnerstagabend auf einem Recyclinghof aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Haufen Hackschnitzel - kleine Holzpellets - entzündet. Die Feuerwehr war seitdem in der Heinrich-Hertz-Straße mit bis zu 120 Einsatzkräften vor Ort im Dauereinsatz. Da die Holzschnitzel auch als Brennstoff eingesetzt werden und besonders lange im Inneren glühen, war das Feuer schwer unter Kontrolle zu bekommen. Schließlich gelang das den Einsatzkräften aber. Vollständig löschen konnten sie den Brand jedoch zunächst nicht. Erst am Sonnabend um 1 Uhr war das Feuer gelöscht, nach der Brandwache rückten um 8.30 Uhr die letzten Einsatzkräfte ab.

Warnung für Anwohner

Die Bewohner der Heinrich-Hertz-Straße und des südlichen Stadtgebiets in Schleswig wurden wegen des Brands gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten.

Hintergrund

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

20 Bilder

Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.08.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:33
Schleswig-Holstein Magazin

Kraftwerks-Anwohner enttäuscht von Ministerium

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:03
Schleswig-Holstein Magazin

Kavernen leer: Albrecht besucht AKW Brunsbüttel

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:03
Schleswig-Holstein Magazin

16 Schafe in Süderhastedt von Wolf gerissen?

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin