Stand: 28.11.2019 17:34 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Bad Segeberg: Demonstration gegen Rassismus

Das Engagement gegen rechte Gewalt reißt nicht ab. Nach der großen Demo Anfang November in Bad Segeberg und dem Vielfalt-Lauf in Sülfeld (Kreis Segeberg) rufen jetzt Schulen zum Flaggezeigen auf. Sie haben sich in den vergangenen Jahren bereits bewusst gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt ausgesprochen.

Schüler der Initiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" hatte für Donnerstag in Bad Segeberg eine Demonstration geplant und weitere Schüler dazu eingeladen. Nach Angaben der Polizei haben sich rund 1.000 Schüler, Lehrer und Unterstützer aus mehr als zehn Schulen aus dem Kreis Segeberg an der Aktion beteiligt.

Workshop "Schule gegen Rassismus"

Bereits kurz nach Mittag hatten sich Schüler und ehemalige Schüler im Städtischen Gymnasium getroffen, um noch letzte Transparente zu gestalten. Sie engagieren sich in ihrer Schule im Workshop "Schule ohne Rassismus" und treffen sich alle zwei Wochen. Ihr Ziel: Nicht nur an ihrer Schule sollen alle tolerant und weltoffen miteinander umgehen.

Weitere Informationen

Sülfeld: Protest gegen Neonazis

27.10.2019 19:30 Uhr

Nach Übergriffen von Neonazis in Sülfeld haben Sportlerinnen zum Protest aufgerufen. Mehrere Hundert Menschen setzten am Sonnabend ein Zeichen. Auch Innenminister Grote war dabei. mehr

Die Meinungen der Schüler sind nah beieinander. Unter anderem ist es ihnen wichtig, für Aufklärung zu sorgen. Außerdem wollen sie regelmäßig Zeichen setzen, denn Rechtsextremismus sei immer noch präsent in der Gesellschaft. Alle Menschen seien gleich, deshalb sei es wichtig, dass es keinen Rassismus gibt - sagen Schüler in einer Umfrage dem NDR Schleswig-Holstein.

Rund 1.000 Demonstranten setzten Zeichen gegen Rassismus

Tim Ole Brandtner vom Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg konnte rund 250 seiner Schüler für die Demonstration mobilisieren. Über die insgesamt große Teilnahme von rund 1.000 Demonstranten ist er begeistert: "Das so viele Menschen mit und für die gute Sache da sind, das ist einfach ein tolles Gefühl. Herzerwärmend bei dem miesen Wetter heute. Einfach traumhaft."

Bürger wollen sich nicht einschüchtern lassen

Viele Bürger im Kreis Segeberg hatten bereits in den vergangenen Wochen bei Demonstrationen gezeigt, das sie sich von einer neu gegründeten rechtsextremen Gruppe aus Bad Segeberg nicht einschüchtern lassen wollen und für eine tolerante Gesellschaft einstehen.

Weitere Informationen

Klares Landtagsbekenntnis gegen Rechtsextremismus

29.08.2019 12:00 Uhr

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat seine Debatte über Bedrohungen durch Rechtsextreme fortgesetzt. Die SPD fordert, Betroffene besser zu informieren, zu beraten und zu schützen. mehr

Alltagsrassismus in SH nimmt zu

13.08.2019 12:00 Uhr

Das Landesdemokratiezentrum und diverse regionale Beratungsstellen geben Auskunft über den Umgang mit Rechtsextremismus. Vor allem auf dem Land hat der Alltagsrassismus zugenommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin