Stand: 26.09.2020 06:00 Uhr

Hilfe für Marieke: Mit Gebärden-Dolmetscherin zum Abitur

Abiturientin Marieke Aden sitzt vor einer Hecke. © NDR
Marieke Aden hört nur einseitig. Seit einiger Zeit aber auf dem anderen Ohr immer schlechter.

Auf einer Seite hört Marieke Aden seit ihrer Geburt nichts. Das vollständige Gehör auf dem anderen Ohr reichte ihr bisher, um sprechen zu lernen und sich zu verständigen. Sie konnte ein normales Leben führen - bis sich das Hören auf dem anderen Ohr auch immer mehr verschlechterte. Dabei steckt sie gerade mitten im Abitur. Marieke ist 18 Jahre alt und lebt in Bad Segeberg. Sie besucht die Oberstufe der Dahlmannschule. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre hat sich die Hörkurve auf dem ehemals guten Ohr bis auf 70 bis 80 Dezibel verschlechtert. Marieke kann so gut wie nichts mehr hören.

VIDEO: Dolmetscherin für gehörlose Schülerin (4 Min)

Abitur durch Hörbehinderung gefährdet

"Viele Geräusche gehen weg und man hört die Stimmen von seinen Liebsten nicht mehr", erzählt die junge Frau. Sie hätte lange damit zu kämpfen gehabt. "Ich saß im Unterricht, körperlich anwesend, aber gedanklich schon bei den Aufgaben, die ich Zuhause alle zu erledigen habe." Sie hat daheim vieles nacharbeiten müssen. Ein zusätzliches Hörgerät und eine spezielle Lautsprecheranlage brachten nichts.

Aufgrund ihrer zunehmenden Hörbehinderung zeichnete sich ab, dass die Schülerin ihr Abi an einer Regelschule in ihrer gewohnten Umgebung nicht schaffen würde. Das einzige Gymnasium für Gehörlose befindet sich in Essen, mehr als 400 Kilometer entfernt. Das kam für Marieke nicht infrage. Monatelang suchten Mitschüler, Eltern und Lehrer nach einer anderen Lösung.

Gebärdendolmetscher übersetzt Unterricht

Auch weil Marieke seit Jahren selbst die Gebärdensprache lernt, hatten Lehrer der Dahlmannschule und die Betreuerin vom Landeszentrum Hören aus Schleswig eine Idee. Sie beantragten zusammen mit Marieke einen Gebärdendolmetscher.

Bewilligt wurde zunächst eine Gebärdendolmetscherin, was allerdings nicht für alle Unterrichtsstunden reichte. Es kam eine zweite hinzu. Die beiden müssen sich wegen der vielen Übersetzungen und der der damit verbundenen Anstrengungen alle 15 Minuten abwechseln. Pro Schulstunde kostet das 150 Euro. Das sind 900 Euro pro Tag. Bezahlt wird das Honorar von der Eingliederungshilfe des Kreises Segeberg. "Für mich ist das eine Riesenerleichterung", sagt Marieke. Mit all dieser Unterstützung steht ihrem Abi und ihrer Zukunft hoffentlich nichts mehr im Weg.

Weitere Informationen
Grafische Symbolisierung des Begriffes "Barrierefrei" © NDR Foto: Christian Spielmann

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen Menschen mit Behinderung die Teilhabe am audiovisuellen Angebot des NDR. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 25.09.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günther steht an einem Pult und hält beide Hände wie beim beten vor die Brust, während er ein Statement abgibt. © NDR

Livestream: Günther erklärt neue Corona-Regeln für SH

Schleswig-Holsteins Regierungschef erklärt nach Abschluss der Bund-Länder-Beratungen die neuen Corona-Regeln. Video-Livestream

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters

Urteil gegen "Cannabis-Connection": Bis zu sechs Jahre Haft

Das Landgericht Flensburg hat neun der zehn Angeklagten schuldig gesprochen - und auch hohe Geldstrafen verhängt. mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 451 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Dienstagabend bei 89,3. mehr

Nur wenige Passanten sind während des Lockdowns in der Mönckebergstraße der Hamburger Innenstadt unterwegs. © dpa Foto: Christian Charisius

Verlängerter und verschärfter Lockdown: Das sind die Regeln

Bund und Länder haben beschlossen, den Lockdown bis zum 14. Februar zu verlängern - und in einigen Punkten zu verschärfen. mehr

Videos