Schäden auf der Fahrbahn der A1. © TeleNewsNetwork

A1-Hitzeschäden bei Reinfeld und Scharbeutz repariert

Stand: 20.06.2021 17:03 Uhr

Die Hitzeschäden auf der A1 sind repariert.

Zwischen Reinfeld und dem Kreuz Lübeck ist die Fahrbahn bereits seit Sonntagmittag wieder frei. Dort hatten sich auf der Höhe Wesenberg durch die Hitze vier Betonplatten verschoben.

Bei Scharbeutz gilt weiter Tempolimit

Weitere Hitzeschäden gab es auf dem Abschnitt zwischen Scharbeutz und Pansdorf (Kreis Ostholstein). Dort platzte die Fahrbahn zuerst Richtung Süden, dann auch Richtung Norden auf. Der Schaden konnte nach Angaben einer Sprecherin der Autobahn GmbH des Bundes bislang nur notdürftig repariert werden. Richtung Süden gilt nun erstmal Tempo 60, Richtung Norden Tempo 80. Zu Beginn der Woche sollen beide Schäden richtig repariert werden.

Zeitweise 15 Kilometer Stau

Am Samstagvormittag kam es wegen der Reparaturarbeiten auf der Höhe Wesenberg zeitweise zu 15 Kilometern Stau ab Bargteheide Richtung Norden. Auch in der Gegenrichtung zwischen Neustadt-Pelzerhaken und Scharbeutz kam es am Samstagvormittag zu mehreren Kilometern Stau, vermutlich wegen des Ferienbeginns in vielen Bundesländern.

Der "Blow-up-Effekt"

Bei mehr als 40 Grad in der prallen Sonne kann es laut Experten zu einem sogenannten "Blow-up-Effekt" kommen. Die Fahrbahn bläht sich auf und zerplatzt. Dabei ist die Höhe der Wölbungen kaum erkennbar, da sich die Platten gegeneinanderdrücken und wie Eisschollen kaputtgehen.

Die A1 ist in dem Bereich zwischen Hamburg und Lübeck-Zentrum mit etwa 70.000 Fahrzeugen am Tag eine der am stärksten belasteten Straßen in Schleswig-Holstein.

Wie es aktuell auf den Straßen aussieht, erfahren Sie jederzeit in unserem Verkehrsservice für Schleswig-Holstein.

Weitere Informationen
Ein Stau bildet sich auf der Autobahn 1 bei Reinfeld. © German Video/Johannes Kahts

Ferienbeginn in SH: Staus auf Straßen und vor Fähren

An der Autozugverladung nach Sylt und am Fähranleger der Wyker Dampfschiff-Reederei in Dagebüll war viel los. Auf der A1 gab es Staus. mehr

Ein Stau auf der Autobahn.

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.06.2021 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter vom THW steht vor der Hochwasser-Katastrophe in NRW.

Helfer vom THW: "So etwas in 20 Jahren noch nicht gesehen"

Jesko Jachens ist mit Kameraden vom Technischen Hilfswerk aus Preetz ins Hochwassergebiet gereist. Was ihn da erwartet hat, hat ihn erschüttert. mehr

Videos