Ein Hund liegt neben einem Baum und schaut in die Kamera. © picture alliance/Polizei Osnabrück/dpa

Zu lieb: "Magnus" darf kein Polizeihund werden

Stand: 20.11.2020 11:03 Uhr

Rottweiler "Magnus" darf kein Polizeihund werden, weil er einen wichtigen Test nicht bestanden hat. Damit sei das Tier ungeeignet für den Dienst, heißt es von der Polizei Osnabrück.

Der Test habe ergeben, dass bei "Magnus" der Schutztrieb nicht ausgeprägt genug sei, so ein Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. Im Einsatz wäre das Tier demnach wohl einfach zu lieb. Kurz: "Magnus" fehlt der nötige "Biss". Laut Polizeisprecher würde der Diensthundführer so Gefahr laufen, dass sich "Magnus" eher hinter ihm versteckt als sich schützend vor ihn zu stellen. Und das bedeutet nun das Karriere-Aus: Nach etwa eineinhalb Jahren habe man die Ausbildung im September beendet.

Ab in die Hunde-Rente?

Über den frühzeitigen Ruhestand des Rottweilers hatte die Polizei Osnabrück zuvor in sozialen Netzwerken informiert. Nur - was wird jetzt aus "Magnus"? Fürs Hunde-Opa-Dasein ist es schließlich noch zu früh. Nun hat sich laut den Beamten ein Züchter, der auch im Hundesport aktiv ist, des Tieres angenommen.

"Magnus" ist übrigens nicht der erste "zu liebe" angehende Polizeihund: Erst vor wenigen Wochen hatte die Polizei Bremerhaven die Ausbildung ihres Nachwuchshundes "Balou" abbrechen müssen. Auch dieser Rottweiler erwies sich als ungeeignet für den Job und war eher ein richtiger Familienhund.

Weitere Informationen
Der Rottweiler "Balou" sitzt auf einer Wiese. © Polizei Bremerhaven

"Balou" wird doch kein Polizeihund

Der Rottweiler "Balou" hat seine Ausbildung bei der Polizei Bremerhaven nicht bestanden. (08.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Osnabrück | 20.11.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 102,5 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei stehen vor einem Auto unter dem ein Fahrrad liegt.

Tödlicher Verkehrsunfall: 89-Jähriger übersieht 80-Jährige

In Bramsche ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer erfasste am Straßenrand eine Radfahrerin. mehr

Vor der Einfahrt zum Bundeswehrgelände Meppen steht ein Schild mit der Aufschrift "WTD 91 - Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition". © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nach Moorbrand: Bundeswehr testet auf Gelände Panzermunition

Die Tests laufen bis zum 18. Dezember. Künftig will die Bundeswehr den Schießplatz bei Meppen wieder komplett nutzen. mehr

Eingang vom Landgericht Osnabrück. © picture alliance/dpa/Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Drogendealer ab Montag vor Gericht

Der Mann aus Georgsmarienhütte soll zwei Kilo Heroin weiterverkauft haben. Das Landgericht verhandelt den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen