Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Tod nach Corona-Impfung: Institut sieht keinen Zusammenhang

Stand: 22.01.2021 17:10 Uhr

Der Tod einer 90-Jährigen in Weyhe (Landkreis Diepholz) hat nichts mit einer vorherigen Corona-Impfung zu tun. Das Paul-Ehrlich-Institut hat ein entsprechendes Ergebnis der Rechtsmedizin bestätigt.

Das für die Impfsicherheit zuständige Institut habe in seiner Bewertung einen ursächlichen Zusammenhang zwischen dem zum Tode führenden Ereignis und der Impfung ausgeschlossen, teilte der Landkreis mit. Bereits in der vergangenen Woche hatten Rechtsmediziner nach der Obduktion einen Zusammenhang ausgeschlossen.

Tod eine Stunde nach der Impfung

Die 90-jährige Bewohnerin eines Pflegeheimes war am 13. Januar etwa eine Stunde nach der Impfung gestorben. Ein mobiles Impfteam hatte ihr zuvor den Impfstoff von Biontech-Pfizer verabreicht. Die Frau galt als allgemein fit, hatte nach dem Impfen noch mit Angehörigen telefoniert und sei unauffällig gewesen, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Arzt hält eine Ampulle mit dem Corona-Impfstoff in der Hand. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Tod nach Corona-Impfung: Obduktion zeigt keinen Zusammenhang

Das teilte die Staatsanwaltschaft Verden mit. Zuvor war in Weyhe eine 90-Jährige kurz nach der Immunisierung gestorben. (16.01.2021) mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: Niedersachsen will schrittweise Lockerungen

Es wird auf Impfungen und Tests gesetzt. Der Lockdown gilt aber vorerst weiter. Die Schulen nehmen Präsenzunterricht auf. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: Land meldet 948 Neuinfektionen

Das Landesgesundheitsamt meldet 23 weitere Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 64,2. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Rathaus in Osnabrück wird von der Sonne angestrahlt. © Stadt Osnabrück Foto: Sven Jürgensen

Greensill Bank: Osnabrück von Finanzskandal kalt erwischt

Die Kommune bangt um ihre dort angelegten 14 Millionen Euro. Kämmerer Fillep forderte eine Verlustübernahme vom Bund. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen