Sexualisierte Gewalt und Kirche: Ausstellung in Osnabrück

Stand: 01.06.2023 18:53 Uhr

"Betroffene zeigen Gesicht" - so heißt eine Ausstellung, die noch bis zum 11. Juni in Osnabrück zu sehen ist. Darin schildern Betroffene sexualisierter Gewalt in der Katholischen Kirche ihre Schicksale.

Die Ausstellung findet im Forum am Dom, direkt neben dem römisch-katholischen Dom St. Petrus, statt. Dahinter steht ein Forschungsprojekt der Universität Osnabrück, bei dem eine Studie zum Missbrauch im Bistum Osnabrück entsteht. Ilonka Czerny, die die Ausstellung entwickelte, geht es darum, die Betroffenen aus der Anonymität zu holen: "Bilder und Worte sagen mehr als jede Statistik", sagt sie. Die Präsentationen sollen außerdem Betroffene ermutigen, ihre Erfahrungen innerhalb des Forschungsprojekts zu teilen.

Karl Haucke, Betroffener und Mitglied der Steuerungsgruppe, steht vor einem Bild der Ausstellung, das ihn selbst als Kind zeigt. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch/dpa
Karl Haucke, Betroffener und Mitglied der Steuerungsgruppe, steht vor einem Bild der Ausstellung. Es zeigt ihn selbst als Kind.
Was ist sexualisierte Gewalt?

Mit sexualisierter Gewalt wird demnach Verhalten mit sexuellem Bezug bezeichnet, das ohne Einwilligung des Betroffenen erfolgt - besonders bei Minderjährigen und Personen, die nicht zur Einwilligung fähig sind. Darin eingeschlossen sind auch Handlungen sexualisierter Gewalt, die nicht strafbar sind. Das Bistum Osnabrück stand in den letzten Jahren massiv wegen Missbrauchsvorwürfen in der Kritik. Bischof Franz-Josef Bode war im März dieses Jahres von seinem Amt zurückgetreten.

Weitere Informationen
Blick auf den Eingang des Doms St. Petrus in Osnabrück. © NDR Foto: Julius Matuschik

Ex-Bischof Bode wird am Sonntag offiziell verabschiedet

Zum Gottesdienst im Osnabrücker Dom sind unter anderem Ex-Bundespräsident Wulff und Oberbürgermeisterin Pötter geladen. mehr

Bischof Franz-Josef Bode spricht bei einer Pressekonferenz über einen Zwischenbericht der Universität Osnabrück zu sexualisierter Gewalt im Bistum Osnabrück. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Nach Missbrauchsstudie: Bistum Osnabrück sucht Ombudsperson

Bischof Bode hat Verbesserungen im Sinne der Betroffenen angekündigt. Was ist ein halbes Jahr später daraus geworden? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.06.2023 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Ausstellungen

Mehr Nachrichten aus der Region

Geldscheine © fotolia.com Foto: Gina Sanders

Betrug als falsche Pflegekraft: Prozess abgebrochen

Laut Gericht soll erst ein psychiatrisches Gutachten der Angeklagten erstellt werden. Dabei geht es um ihre Schuldfähigkeit. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen