Seepferdchen-Schwimmkurs-Offensive in Osnabrück und Hameln

Stand: 22.07.2021 20:53 Uhr

Mehrere Städte in Niedersachsen starten zum Ferienbeginn spezielle Angebote, um Kindern das Schwimmen beizubringen. Allein in Osnabrück sind fast 1.000 Kinder ab fünf Jahren dabei.

Bis Ende August werden im Nette-, Moskau- und Schinkelbad in Osnabrück rund 80 Schwimmkurse angeboten. Die Veranstalter sprechen von der größten Aktion dieser Art auch über die Region hinaus. Das Interesse ist enorm: Das ursprüngliche Kursangebot wurde nachträglich aufgestockt, weil die zunächst angebotenen Kurse innerhalb kurzer Zeit ausgebucht waren.

Videos
Ein kleines Mädchen mit Schwimmflügeln lernt Schwimmen in einem Schwimmbecken.
4 Min

Geschlossene Bäder: Probleme für Nicht- und Rettungsschwimmer

Im Hallenbad Isernhagen dürfen keine Schwimmkurse angeboten werden. Schwimmmeister Stefan Otte appelliert an die Politik. (23.04.2021) 4 Min

Reaktion auf Corona-Schließungen

Die Schwimmstunden in den Hallenbädern sind eng getaktet, damit die Kinder sich schnell ans Wasser gewöhnen und schnell Lernerfolge haben. Für die XXL-Seepferdchen-Aktion haben sich Stadtwerke, Sportbund, Schwimmvereine und DLRG zusammengetan. Sie alle warnen schon lange vor der immer größer werdenden Zahl an Nichtschwimmern und befürchten, dass durch die Corona-Pandemie zwei komplette Jahrgänge "durchrutschen" könnten. Auch Kinder, die noch kurz vor den coronabedingten Schließungen der Bäder ein Schwimmabzeichen gemacht haben, seien betroffen. Sie hätten über Monate nicht schwimmen können und entsprechend keine Praxis sammeln können, hieß es.

Warnung von unseriösen Anbietern

  • Der Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) warnt vor unseriösen Anbietern. Wegen der hohen Nachfrage nach Kursen würden auch unqualifizierte Ausbilder auf den Markt drängen
  • Eltern sollten darauf achten, dass die Ausbilder aus dem Kreis der BFS-Mitgliedsverbände stammen, sagte BFS-Präsident Helmut Stöhr

50 Kurse bei "Hameln lernt schwimmen"

Ähnliche Angebote gibt es in den Sommerferien auch in Hameln und Nordhorn. Allein in Hameln werden knapp 50 Schwimmkurse in den Sommerferien in Zusammenarbeit mit DLRG und Vereinen angeboten. Das unter dem Motto "Hameln lernt schwimmen" laufende Schwimmtraining ist kostenlos - die Stadt finanziert es mit 39.000 Euro. Weil das nicht für alle Nichtschwimmer reicht, startet die Aktion am Donnerstag zunächst mit Grundschülern. Ob das Training in Hameln nach den Sommerferien fortgesetzt wird, sei noch nicht entschieden, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Junge springt in ein Schwimmbecken. © picture alliance / dpa Foto: Stefan Puchner

Niedersachsen: Wo dürfen Kinder kostenlos ins Freibad?

Hannover und Göttingen erlassen in den Ferien Kindern und Jugendlichen den Eintritt. Andere setzen auf Vergünstigungen. (22.07.2021) mehr

Ähnliche Angebote in anderen Städten

Auch andere Städte in Niedersachsen sehen Nachholbedarf bei der Wassergewöhnung - gehen dabei aber andere Wege. Auf Vergünstigungen setzt die Stadt Lüneburg: Dort wurden 20 Seepferdchen- und zehn Bronzekurse zu einem stark reduzierten Preis von 50 Euro pro Kind angeboten. Zum Schwimmen animieren wollen auch die Städte Hannover und Göttingen: Dort können Kinder und Jugendliche in den Sommerferien kostenlos ins Freibad.

Weitere Informationen
Kinder nehmen an einem Ferienkurs im Freien teil. © picture alliance/Zoonar/Robert Kneschke Foto: Robert Kneschke

Nach Corona-Jahr: "Schulkinder sollen den Kopf frei kriegen"

In Niedersachsen haben die Sommerferien begonnen. Das Land stellt 3,5 Millionen Euro für Ferienprogramme bereit. (21.07.2021) mehr

Ein Mitarbeiter der DLRG steht am Wasser. © Picture Alliance Foto: Frank Molter

DLRG rechnet mit vielen Badeunfällen in Niedersachsen

Die Lebensretter raten den Menschen, ihre Fitness richtig einzuschätzen. Durch Corona waren viele lange nicht schwimmen. (16.06.2021) mehr

Kinder bei einem Schwimmkurs der DLRG. (Archivbild) © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Mehr Nichtschwimmer wegen Corona: Kommunen starten Offensive

In der Pandemie sind alle Kurse ausgefallen. Oldenburg und Osnabrück wollen bis zum Sommer Hunderte Kinder fördern. (17.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 22.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Unfallwarnung auf einem Fahrzeug der Polizei. © dpa Foto: Carsten Rehder

Elf Verletzte bei zwei Unfällen in Aurich und Badbergen

In Badbergen sind auch drei Kinder verletzt worden. Zwei Autos waren bei einem Überholmanöver zusammengestoßen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen