Stand: 25.04.2018 17:14 Uhr

Schutzgeld: Sieben Ex-Rocker vor Gericht

Sechs Angeklagte (r) sitzen im Landgericht Osnabrück hintereinander, ihnen gegenüber sitzen Anwälte, vorne die Kammer © dpa Bildfunk Foto: Philipp Hülsmann
Von sieben Angeklagten erschienen nur sechs im Gericht.

Vor dem Landgericht Osnabrück hat am Mittwoch der Prozess gegen frühere Mitglieder des Rockerclubs "United Tribuns" begonnen. Es geht um die Forderung von Schutzgeld während der Zeit ihrer Mitgliedschaft. Sieben Angeklagte sollten zur Verhandlung erscheinen, einer tauchte jedoch nicht auf. Seine Frau habe laut Polizei angegeben, er halte sich in der Türkei auf, so eine Gerichtssprecherin.

Verfahren gegen siebten Mann wird abgekoppelt

Der Prozess geht dennoch weiter. Der Richter entschied, dass das Verfahren des fehlenden Angeklagten von dem gegen die anderen sechs Männer getrennt wird. Einen Antrag von fünf der Angeklagten, die Hauptverhandlung auszusetzen, wies der Richter zudem ab. Der Prozess hätte dann neu begonnen werden müssen.

30.000 Euro Schutzgeld verlangt

Am Mittwoch wurde die Anklageschrift verlesen: Demnach haben die Männer, die zwischen 28 und 35 Jahre alt sind, 2014 und 2015 unter anderem von einem Unternehmer insgesamt 30.000 Euro Schutzgeld verlangt. Der nächste Verhandlungstag ist der 8. Mai.

Club hat sich 2017 aufgelöst

Der Rockerclub "United Tribuns" hat sich nach Angaben des Landeskriminalamts (LKA) im Herbst 2017 aufgelöst. In Niedersachsen hatte er demnach nur zehn Mitglieder und spielte deshalb nur eine untergeordnete Rolle.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.04.2018 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Rocker

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernhard Witthaut, Präsident des Verfassungsschutz Niedersachsen, während einer Pressekonferenz. © dpa - Bildfunk Foto: Christophe Gateau

Niedersachsen: Verfassungschef in Sorge wegen Klima-Aktivisten

Teile der Klimaschutzbewegung seien zu Straftaten bereit, sagt Bernhard Witthaut. "Fridays for Future" gehöre nicht dazu. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen