Stand: 19.11.2018 20:26 Uhr

Osnabrück: Rad-Experten beraten die Zukunft

Zur 12. Fahrradkommunalkonferenz in Osnabrück sind Hunderte Teilnehmer angereist. Die meisten von ihnen seien Fachleute aus Stadtverwaltungen, Landkreis- oder Landesbehörden, so ein Sprecher. Die Konferenz fokussiert sich auf den Radverkehr in der Beziehung zwischen Stadt und Umland. Dazu werden auch Beispiele aus Osnabrück vorgestellt, etwa der Radschnellweg.

Wie es gelingen kann, mehr Menschen trotz Nieselregen, erstem Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt aufs Fahrrad zu locken - darüber diskutieren seit Montagabend knapp 300 Fachleute in Osnabrück. Die jährlich stattfindende Fahrradkommunalkonferenz ist zum ersten Mal seit 2012 wieder zu Gast in Niedersachsen. Reklame für Autos gebe es seit Jahren, jetzt sei es an der Zeit auch stärker fürs Fahrradfahren zu werben, sagte Osnabrücks Stadtbaurat Frank Otte. Und der Leiter der Fahrrad-Akademie in Berlin, Sebastian Bührmann ergänzte: Das Marketing fürs Fahrrad muss professionell und witzig sein. Grundlage sei aber trotzdem eine sichere Infrastruktur. Dazu gehören zum Beispiel Radschnellwege.

Jährlich 25 Millionen für Fahrrad-Infrastruktur

Laut Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, stünden jährlich 25 Millionen Euro für solche Radschnellwege zur Verfügung, die Mittel könnten jetzt abgerufen werden. Zur Fahrrad-Infrastruktur gehörten aber auch sichere Abstellmöglichkeiten, wie der Vertreter des Landes Niedersachsen, Staatssekretär Berend Lindner, betonte.

Weitere Informationen

Mehr Geld für Radwege - weniger für Radschnellwege

Für die Sanierung von Radwegen an Landesstraßen stellt Niedersachsen für 2019 zehn statt zuletzt fünf Millionen Euro bereit. Für Radschnellwege gibt es dagegen kein zusätzliches Geld mehr. (16.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 19.11.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:31
Hallo Niedersachsen

Geldtransporter-Überfall: Spur führt zur RAF

18.01.2016 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:07
Hallo Niedersachsen

Niedersachsen ist Stauland Nummer eins im Norden

17.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:34
Hallo Niedersachsen

Nordseewerke melden vierte Insolvenz an

17.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen