Das neugebaute Kreuzfahrtschiff "Disney Wish" der Papenburger Meyer-Werft fährt am Mittwoch auf der Ems den Weg in Richtung Nordsee und passiert dabei die Jann-Berghaus-Brücke. © dpa Foto: Lars Klemmer

Kreuzfahrtschiff "Disney Wish" liegt jetzt in Eemshaven

Stand: 31.03.2022 12:49 Uhr

Die "Disney Wish" hat die Ems-Passage gemeistert: Am Donnerstagmorgen legte das neue Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft in Eemshaven an.

"Alles ist gut und problemlos gelaufen" sagte ein Sprecher der Meyer Werft auf Nachfrage des NDR in Niedersachsen. Um etwa 0 Uhr - und damit rund eine halbe Stunde früher als geplant - habe die "Disney Wish" das Emssperrwerk bei Gandersum passiert. Danach ging es weiter nach Eemshaven in den Niederlanden, wo das Schiff am Donnerstagmorgen um 7.15 Uhr anlegte. Jetzt stehen erst einmal weitere Arbeiten an, bis das Schiff und die Crew am 7. April zur ersten Einstellungsfahrt auf der Nordsee aufbrechen.

Fahrt Richtung Norwegen ab 15. April

Diese erste Fahrt soll zwei bis drei Tage dauern. Tiefes Wasser sei für die Einstellungen wie etwa des Magnetkompasses nicht nötig, deshalb fahre die "Disney Wish" nicht sehr weit raus, sagte der Werft-Sprecher. Danach legt das Schiff wieder in Eemshaven an, bis es am 15. April zu einer längeren technischen und nautischen Erprobung in Richtung Norwegen aufbricht. Am 9. Juni soll die "Disney Wish" dann an die US-amerikanische Reederei Disney Cruise Line übergeben werden.

Erste Kreuzfahrt für 14. Juli geplant

Die "Disney Wish" wird mit Flüssiggas betrieben und hat Platz für 4.000 Passagiere. Es ist das dritte Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft für Disney Cruise Line. Ihre Jungfernfahrt soll die "Disney Wish" voraussichtlich am 14. Juli antreten. Die Reederei hat noch zwei weitere Kreuzfahrtschiffe bei der Werft bestellt: Sie sollen 2024 und 2025 gebaut werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.03.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreuzfahrtschiffe

Schifffahrt

Schiffbau

Mehr Nachrichten aus der Region

Maskierte und durch ihre Ausrüstung gut geschützte Spezialeinsatzkräfte der Polizei stehen in einer kleiner Gruppen auf dem Bürgersteig. © Screenshot

Mit Soft-Air-Waffe in der Schule: 15-Jähriger muss vor Gericht

Der Jugendliche hatte im Oktober in Osnabrück einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Prozess beginnt noch im März. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen