Stand: 25.01.2023 11:05 Uhr

"Im Westen nichts Neues": Freude über Oscar-Nominierung

Der Schriftsteller Erich Maria Remarque in seinem Haus am Lago Maggiore. © picture-alliance / dpa | -
Der in Osnabrück geborene Autor Erich Maria Remarque veröffentlichte 1928 seinen Antikriegsroman "Im Westen nichts Neues". Die Neuverfilmung ist jetzt für neun Oscars nominiert.

Die Neuverfilmung von "Im Westen nichts Neues" ist in neun Kategorien für den Oscar nominiert. Die wichtigste Auszeichnung der Filmbranche. Vorlage für den Film ist der gleichnamige Roman des Osnabrücker Schriftstellers Erich Maria Remarque aus dem Jahr 1928. In seiner Geburtsstadt Osnabrück sorgen die Oscar-Nominierungen für Stolz. "Das ist ein großartiges Kompliment", sagte der kommissarische Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums in Osnabrück, Sven Jürgensen. Wer sich für den Film interessiere, müsse sich in der Verlängerung eigentlich auch für den Roman interessieren, so Jürgensen. Darin seien auch die Spuren Osnabrücks wiederzuerkennen. Die Stadt erinnert in diesem Jahr an den 125. Geburtstag Remarques.

Weitere Informationen
Soldaten im Ersten Weltkrieg hasten über ein Schlachtfeld - Szene aus dem Thriller "Im Westen nichts Neues" - eine Netflixproduktion © Reiner Bajo Foto: Reiner Bajo

"Im Westen nichts Neues" ergattert neun Oscar-Nominierungen

Das Drama des Wolfsburgers Edward Berger hat sogar Chancen als bester Film. Nur "Everything Everywhere All at Once" bekam mehr Nominierungen. (25.01.2023) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.01.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kraftstoff ist auf der A1 ausgelaufen. Die A1 ist bei Neuenkirchen-Vörden gesperrt. © Nord-West-Media

Drei Lastwagen kollidieren - A1 war stundenlang gesperrt

Der Unfall ereignete sich bei Neuenkirchen-Vörden. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 150.000 Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen