"Feuerwerkstouristen": Ansturm aus den Niederlanden

Stand: 29.12.2022 15:38 Uhr

Seit Donnerstag ist deutschlandweit der Verkauf von Silvester-Feuerwerk erlaubt. Aus den Niederlanden strömen zahlreiche "Feuerwerkstouristen" zum Einkauf in niedersächsische Grenzregionen.

Zum Verkaufsstart von Silvesterfeuerwerk sind viele Niederländer zum Böllerkauf nach Niedersachsen gefahren. In Bunde im Landkreis Leer bildeten sich am Donnerstag Schlangen vor Geschäften. Einkäufer rollten Wagen voller Raketen und Böller aus dem Laden, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete. Die meisten Autos auf dem Parkplatz des Geschäfts hatten niederländische Kennzeichen.

VIDEO: Pro und Contra: Böllern zu Silvester (28.12.2022) (2 Min)

Verkäuf von Böllern endet in Deutschland am Samstag

Johann Doden, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbands Ostfriesland, geht davon aus, dass die Straßen im Grenzgebiet bis Silvester voll sein werden. Es handle sich um "Feuerwerkstourismus". Für die Region seien diese Einkäufer wichtig, weil sie oft weitere Produkte - nicht allein Feuerwerk - besorgten. Der Verkauf von Böllern und Raketen hat in Deutschland an diesem Donnerstag begonnen und endet am Sonnabend. In den vergangenen beiden Jahren war der Verkauf von Feuerwerk in Deutschland wegen der Corona-Pandemie verboten.

90 Prozent der Käufer aus den Niederlanden

Das Feuerwerksgeschäft "FWS Feuerwerk" in Bad Bentheim profitiert nach eigenen Angaben stark von den niederländischen Käuferinnen und Käufern. "90 Prozent unserer Kunden sind aus den Niederlanden", sagte Betriebsleiter Remon Albers. In der Regel kämen an jedem Verkaufstag vor Silvester 500 bis 600 Menschen. Ebenfalls mit vielen Niederländern rechnen die Betreiber des Geschäfts "Feuerwerk Bunde" im Landkreis Leer. "Es ist so, dass die Artikel in Deutschland billiger sind und Sie eine ganz andere Auswahl haben", sagte Mit-Geschäftsführerin Iris Börgener.

Weitere Informationen
Wind treibt den Sand über den Strand, während eine Person spazieren geht. © picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack Foto: Jochen Tack

Jahreswechsel im Norden: Stürmische Böen und bis zu 16 Grad

Auch zum Jahreswechsel bleibt Norddeutschland nicht von trübem Regenwetter verschont. Dafür gibt es milde Temperaturen. (29.12.2022) mehr

Bundespolizei: Legales Feuerwerk kein Problem für Grenzübertritt

Für die Bundespolizei ist der "Feuerwerkstourismus" an sich erstmal kein Problem. "Erfahrungsgemäß kommen gerade in den Grenzgebieten viele Niederländer zu Silvester nach Deutschland, um sich mit Feuerwerk einzudecken", sagte eine Bundespolizei-Sprecherin. Der Kauf ist für Niederländer genauso erlaubt wie für deutsche Staatsbürger - solange es sich um legales Feuerwerk handelt. Staus werden vor allem vor Verbrauchermärkten in Emlichheim (Grafschaft Bentheim), Nordhorn und Meppen erwartet.

Hunderte Meter lange Schlange in Bremerhaven

Beim Werksverkauf von Comet in Bremerhaven, dem zweitgrößten Verkäufer von Silvester-Feuerwerk, herrschte am Donnerstagmorgen ebenfalls großer Andrang. Die Schlange vor den Hallen soll rund 500 Meter lang gewesen sein, berichtet der NDR in Niedersachsen. Erste Feuerwerks-Fans sollen seit Mitternacht auf die Öffnung um 6 Uhr gewartet haben.

Weitere Informationen
Silvesterböller und ein Feuerzeug © fotolia Foto: chachanit

Feuerwerk an Silvester: Böller und Raketen sicher verwenden

Feuerwerk ist dieses Jahr wieder erlaubt. Doch Böller und Co. bergen ein hohes Verletzungsrisiko. Tipps zum sicheren Umgang. (29.12.2022) mehr

Ein Hund liegt unter einer Wolldecke auf einem Bett, nur die Schnauze ist noch zu sehen. © Colourbox

Hunde und Katzen an Silvester vor Lärm schützen

Lautes Knallen, Lichtblitze und Brandgeruch versetzen viele Hunde und Katzen in Panik. So können Halter ihren Tieren helfen. (30.12.2022) mehr

Polizisten sind im Einsatz. Im Hintergrund ist ein Feuerwerk zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Clemens Heidrich

Feuerwerk zu Silvester: Diese Städte errichten Verbotszonen

Silvester-Feuerwerk ist dieses Jahr grundsätzlich wieder erlaubt. Wo Raketen und Knaller verboten sind - ein Überblick. (28.12.2022) mehr

Der Inhaber eines Feuerwerksgeschäfts sortiert zwei Tage vor dem Verkaufsstart des Silvesterfeuerwerks an Privatpersonen sein Sortiment © Marijan Murat

Verkaufsstart für Böller und Raketen: Feuerwerk - ja oder nein?

Nach zwei Jahren Pause darf von heute an wieder Silvester-Feuerwerk verkauft werden. Kritik kommt von der Deutschen Umwelthilfe. (28.12.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Osnabrück | 29.12.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Surf-Anfängerin Sophie Augustin steht sicher auf der Welle. © NDR

Die Welle im Kaufhaus: Warum "Rapid Surfen" Trendsport wurde

"Rapid Surfen" liegt im Trend. Auch im Untergeschoss eines Kaufhauses in Osnabrück können Surfer auf einer Welle reiten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen